693
  • A New Look: Gustav Klimt - The Kiss (Lovers)

    1,191 views 6 months ago
    SCHAUSAMMLUNG NEU
    Oberes Belvedere
    Ab März 2018
    Mehrere tausend Werke aus acht Jahrhunderten umfasst die Sammlung des Belvedere.
    2018 wirft das Museum mit der Neuaufstellung der Sammlung einen spannenden Blick aus neuer Perspektive auf die Werke von Künstler_innen wie Rueland Frueauf d. Ä., Franz Xaver Messerschmidt, Ferdinand Georg Waldmüller, Gustav Klimt, Erika Giovanna Klien, Egon Schiele, Helene Funke oder Oskar Kokoschka.
    Der umfangreiche Bestand des Belvedere umfasst Werke vom Mittelalter bis in die Gegenwart, darunter die weltweit größten Sammlungen von Ferdinand Georg Waldmüller und Gustav Klimt
    oder die Charakterköpfe von Franz Xaver Messerschmidt. Mit der neu konzipierten Schausammlung schafft das Obere Belvedere ab März 2018 neue Zugänge zu diesen Meisterwerken der Kunst. Innovative Themenräume unterbrechen die chronologisch den Kunstepochen folgende Hängung. Ein vielschichtiger Dialog entsteht so zwischen den Klassikern der Kunstgeschichte und zeitgenössischen Positionen. Die Räume kreisen um Fragestellungen zu Österreichs Geschichte, seiner Identität und seiner Kunst. So wird ein Spannungsfeld zwischen historischen Referenzen und aktuellen Bezugspunkten erzeugt – scheinbar Altbekanntes kann im neuen Kontext wiederentdeckt werden.

    Dem Bau des Schloss Belvedere unter Prinz Eugen von Savoyen, der Museumsgründung, der Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrages und der heutigen Rolle als modernes
    Museum ist ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet, der die bewegte Geschichte des Hauses reflektiert. Begleitet wird die Sammlungspräsentation von halbjährlich wechselnden
    zeitgenössischen Positionen im barocken Carlone-Saal. Sie nehmen Bezug auf das mythologische Bildprogramm und schlagen eine Brücke von der Kunst der alten Meister in die Gegenwart. Das Museum hinterfragt sich selbst und wird als Ort der Inspiration, der Reflexion und Erlebnisort neu positioniert.


    A New Look: The Permanent Collection Redisplayed

    Upper Belvedere
    From March 2018

    The Belvedere’s collection comprises several thousands of works from eight centuries. In 2018, the museum’s permanent collection will be redisplayed shedding a fresh andexciting light on artworks by artists like Rueland Frueauf the Elder, Franz Xaver
    Messerschmidt, Ferdinand Georg Waldmüller, Gustav Klimt, Erika Giovanna Klien, Egon Schiele, Helene Funke, and Oskar Kokoschka.
    The Belvedere’s extensive collection covers art from the Middle Ages to the present, including the world’s largest collections of paintings by Ferdinand Georg Waldmüller and Gustav Klimt and the Character Heads by Franz Xaver Messerschmidt. From March 2018, the Upper Belvedere’s new display concept shall offer fresh approaches to these masterpieces of art.

    The concept includes innovative thematic rooms, interspersing the chronological hanging through the periods of art and sparking a multi-layered dialogue between the classics of art history and contemporary artists, for example Erwin Wurm and Christian Philipp Müller. The rooms revolve around questions concerning Austrian history, its identity, and its art. In this exciting interaction between past and present, old favourites can be rediscovered in a new context.

    The tempestuous history of the Belvedere has been allotted its own section in the exhibition covering Prince Eugene’s building of the palaces, the foundation of the museum, the signing of the Austrian State Treaty, and its role today as a modern museum. Accompanying the redisplay of the collection, contemporary art will be introduced to the Baroque Carlone Hall in six-monthly shows. These will engage with the mythological pictorial programme and build a bridge between
    the art of the old masters and the present. The museum thus questions itself and is repositioned as a place of inspiration, reflection, and experience. Show less
    Read more
  • This item has been hidden
  • A New Look: The Permanent Collection Redisplayed Play all

    SCHAUSAMMLUNG NEU
    Oberes Belvedere
    Ab März 2018

    Mehrere tausend Werke aus acht Jahrhunderten umfasst die Sammlung des Belvedere.
    2018 wirft das Museum mit der Neuaufstellung der Sammlung einen spannenden Blick aus neuer Perspektive auf die Werke von Künstler_innen wie Rueland Frueauf d. Ä., Franz Xaver Messerschmidt, Ferdinand Georg Waldmüller, Gustav Klimt, Erika Giovanna Klien, Egon Schiele, Helene Funke oder Oskar Kokoschka.
    Der umfangreiche Bestand des Belvedere umfasst Werke vom Mittelalter bis in die Gegenwart, darunter die weltweit größten Sammlungen von Ferdinand Georg Waldmüller und Gustav Klimt oder die Charakterköpfe von Franz Xaver Messerschmidt. Mit der neu konzipierten Schausammlung schafft das Obere Belvedere ab März 2018 neue Zugänge zu diesen Meisterwerken der Kunst.

    Innovative Themenräume unterbrechen die chronologisch den Kunstepochen folgende Hängung. Ein vielschichtiger Dialog entsteht so zwischen den Klassikern der Kunstgeschichte und zeitgenössischen Positionen. Die Räume kreisen um Fragestellungen zu Österreichs Geschichte, seiner Identität und seiner Kunst. So wird ein Spannungsfeld zwischen historischen Referenzen und aktuellen Bezugspunkten erzeugt –scheinbar Altbekanntes kann im neuen Kontext wiederentdeckt werden.

    Dem Bau des Schloss Belvedere unter Prinz Eugen von Savoyen, der Museumsgründung, der Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrages und der heutigen Rolle als modernes Museum ist ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet, der die bewegte Geschichte des Hauses reflektiert. Begleitet wird die Sammlungspräsentation von halbjährlich wechselnden zeitgenössischen Positionen im barocken Carlone-Saal. Sie nehmen Bezug auf das mythologische Bildprogramm und schlagen eine Brücke von der Kunst der alten Meister in die Gegenwart. Das Museum hinterfragt sich selbst und wird als Ort der Inspiration, der Reflexion
    und Erlebnisort neu positioniert.

    -----

    A New Look: The Permanent Collection Redisplayed
    Upper Belvedere
    From March 2018

    The Belvedere’s collection comprises several thousands of works from eight centuries. In 2018, the museum’s permanent collection will be redisplayed shedding a fresh and exciting light on artworks by artists like Rueland Frueauf the Elder, Franz Xaver Messerschmidt, Ferdinand Georg Waldmüller, Gustav Klimt, Erika Giovanna Klien, Egon Schiele, Helene Funke, and Oskar Kokoschka.
    The Belvedere’s extensive collection covers art from the Middle Ages to the present, including the world’s largest collections of paintings by Ferdinand Georg Waldmüller and Gustav Klimt and the Character Heads by Franz Xaver Messerschmidt. From March 2018, the Upper Belvedere’s new display concept shall offer fresh approaches to these masterpieces of art. The concept includes innovative thematic rooms, interspersing the chronological hanging through the periods of art and sparking a multi-layered dialogue between the classics of art history and contemporary artists, for example Erwin Wurm and Christian Philipp Müller. The rooms revolve around questions concerning Austrian history, its identity, and its art. In this exciting interaction between past and present, old favourites can be rediscovered in a new context.
    The tempestuous history of the Belvedere has been allotted its own section in the exhibition covering Prince Eugene’s building of the palaces, the foundation of the museum, the signing of the Austrian State Treaty, and its role today as a modern museum. Accompanying the redisplay of the collection, contemporary art will be introduced to the Baroque Carlone Hall in six-monthly shows. These will engage with the mythological pictorial programme and build a bridge between the art of the old masters and the present. The museum thus questions itself and is repositioned
    as a place of inspiration, reflection, and experience.
    This item has been hidden
  • Interviews / Lesungen / Lectures / Talks Play all

    This item has been hidden
  • This item has been hidden
  • Kunstgeschichte in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) Play all

    Informationen über das Belvedere, Highlights der Sammlung und kunsthistorische Epochen. In Österreichischer Gebärdensprache. www.belvedere.at
    This item has been hidden
  • Popular uploads Play all

    This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...