862
  • Sommernotprogramm für Obdachlose - Hilfe für Carola (Teil 1)

    642 views 5 months ago
    Interview mit der Obdachlosen Carola vom Frühjahr diesen Jahres und mit der Frage, wohin die Reise geht, jetzt, wo sie ihren Wohncontainer an der Kirchengemeinde verliert. Das Winternotprogramm ist vorbei und die Stadt zahlt nicht länger für diese Art der Unterbringung. Carola weiß noch nicht wie es weitergeht und wo sie bleiben soll. Wir wollen helfen und werden sie begleiten ...

    Kamera & Bericht: Max Bryan http://www.maxbryan.de | http://www.hamburger-obdach...


    -- Sommernotprogramm für Obdachlose -

    Während die Kirchengemeinden aller Orts in Hamburg spätestens zum 30.4. auch die letzten Container abbauen, versuchen wir die Obdachlosen auch ganzjährig unterzubringen. Es gibt ein Winternotprogramm, es muss auch ein "Sommernotprogramm" geben! Bereits im letzten Jahr war es uns gelungen, den Obdachlosen "Bolle"für wenig Geld in einem Zimmer an der Ostsee unterzubringen. https://www.youtube.com/wat......

    Inzwischen ist der 65-Jährige gut versorgt, hat eine Krankenversicherung und hofft auf einen ruhigen Lebensabend. Danke an Alle, die das mit ermöglicht haben.

    -- Wohnen ist ein Menschenrecht -

    Ein Vorbild auch für Hamburg. Denn es braucht mehr Menschen mit Herz. Vermieter, die Wohnraum (oder Stellplätze für Wohnmobile) für Bedürftige ohne Obdach zur Verfügung stellen. Dafür kämpfen wir seit Jahren und auch in diesem Jahr wollen wir helfen, Bedürftige den Sommer über unterzubringen. Aus diesem Grunde starten wir auch in diesem Jahr ab Mai unser Sommernotprogramm für Obdachlose.

    -- Beispiel Carola --

    Carola teilt das Schicksal von vielen Obdachlosen, die in Hamburg seit Anfang April wieder auf der Straße stehen. Das Winternotprogramm ist vorbei und ab 30.4. ist auch Carola wieder obdachlos. Wir wollen ihr helfen eine Bleibe für den Sommer zu finden, denn Wohnen ist ein Menschenrecht. Wohnen ist auch Würde. Niemand soll den Gefahren der Straße schutzlos ausgeliefert sein. Wir können etwas tun und wir können helfen. Mit einem Minihaus auf Rädern zum Beispiel, wie diese aus Köln schon bekannt sind. Ein Schutzraum für die Nacht, eine Tür, die man hinter sich schließen und die Nacht angstfrei verbringen kann. Das ist viel wert, wenn man gar nichts hat. Bitte unterstützt das Vorhaben mit einem günstigen Zimmer oder einen Stellplatz für ein Wohnmobil in Hamburg. https://www.facebook.com/no......

    -- Wir suchen --

    Ein Zimmer oder eine Fläche zum Aufstellen einer Wohneinheit (Container oder Wohnbox) nebst Dixiklo in Hamburg mit Kanalanschluss und oder Zugang zu einer Trinkwasserleitung in der Nähe.

    Weitere Infos unter: http://www.hamburger-obdach...

    Max Bryan, Luise Schoolmann und Dave Schneider
    - Bürgerinitiative Hilfe für Hamburger Obdachlose -

    Aktuell: Folgeunterkunft für Carola. Jetzt mitmachen und spenden: https://www.paypal.com/cgi-......

    Kontakt: post@hamburger-obdachlose.de Show less
    Read more
  • Uploads Play all

    This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...