19
  • Köberl Massivhaus in Rekordzeit (10 Wochen) aufgestellt

    7,079 views 6 years ago
    Bauherr Helmut Mayer über sein neues Massivhaus: "Wir waren mit der Leistung wirklich zufrieden. Die Qualität stimmt."

    Christian Weinhapl, Geschäftsführer Wienerberger Ziegelindustrie, nennt die Bauzeit weltrekordverdächtig: "Das Vorurteil, dass ein Ziegelmassivhaus beim Bau so lange dauert, kann mittlerweile abgehakt werden."

    Der steirische Baumeisterbetrieb macht das Ausnahmeprojekt möglich!

    Mit innovativer Technologie und einem perfekt ausgeführten Zeitplan gelang es der steirischen Köberl-Haus GmbH ein bezugsfertiges Massivhaus statt in sechs Monaten, in nur zehn Wochen zu errichten. Das Bauherren-Paar profitierte von bestmöglicher Betreuung, hoher Flexibilität in der Bauphase und nicht zuletzt der Spitzenzeit, die einen fristgerechten Auszug aus dem alten Haus möglich machte.


    Mit starken Partnern auf der Überholspur -- Gemeinsam ans Limit

    Was Köberl-Haus von Mai bis Anfang Juli 2013 in dem Bauprojekt im steirischen Feldbach geleistet hat, ist nur durch ihre jahrzehntelange Erfahrung, verlässliche Partner sowie qualitativ hochwertige Baustoffe möglich geworden. Gemeinsam mit dem Ziegellieferant Wienerberger, dem Baustofflieferant Quester und dem Betonwerk Kammel wurde der Rohbau in knapp drei Wochen errichtet. Dann war das Dach durch die Firma Salamon & Scherr mit Bramac Dachsteinen innerhalb einer Woche gedeckt während ein Schiedl Kamin verbaut wurde. Der Innenausbau mit Dämmstoffen von Ursa und Dachbahnen von STT sowie die Installations- und Elektroarbeiten erledigten die Mitarbeiter der Firma Köberl-Haus. Danach konnte die Firma Magu den Innenputz innerhalb von zwei Tagen auftragen, nachdem Fenster von Internorm und Helopalfensterbänke von der Firma Eder verbaut wurden. Es folgte die Aufbringung des Estrichs durch die Firma Alter, Verfliesungsarbeiten der Firma Roth, sowie die Bodenverlegung und Montage der Innenstiege von der Firma Sonnleitner. Zeitgleich konnte die Firma Kölbl die Außenfassade in Angriff nehmen, während innen Dana Türen der Firma Pestitschek das Wohlfühlhaus von Köberl-Haus perfekt machten.


    Letzte Änderungen vor Ort

    Da das Bauherren-Ehepaar die Bauentscheidung innerhalb weniger Tage getroffen hatte, musste noch einiges an Detailplanung erledigt werden, als das Team von Erwin Köberl schon am Werk war. „Wir konnten noch während des Baus letzte Entscheidungen treffen", erinnert sich Rosemarie Mayer. „Es war schön, schon eine erste plastische Vorstellung zu haben und trotzdem noch Entscheidungen treffen zu können", so die Feldbacher Bauherrin „Bei einem Fertighaus hätte das nicht funktioniert. Herr Köberl hatte immer ein offenes Ohr, wenn eine Frage auftauchte."
    Köberl-Haus gewährleistete Exaktheit: Die Materialien wurden pünktlich geliefert und es gab regelmäßige Rücksprachen mit dem Ehepaar Mayer. „Uns war es wichtig, ständig auf Abruf zu sein", so Projektleiter Erwin Köberl. Show less
    Read more
  • Neueste Videos Play all

    This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...