12
Das Gerhard-Marcks-Haus versteht sich als ein lebendiges Museum für moderne und zeitgenössische Bildhauerei. Es möchte Menschen für diese...
Das Gerhard-Marcks-Haus versteht sich als ein lebendiges Museum für moderne und zeitgenössische Bildhauerei. Es möchte Menschen für dieses Thema begeistern und ihnen einen persönlichen Zugang
dazu ermöglichen. Die Mittel dazu sind: 1. anregende, abwechslungsreiche Ausstellungen, 2. kunsthistorische Forschung, 3. Vermittlung und 4. Gastfreundschaft.  Die Besonderheit des Museums ist sein Fokus auf das Medium der Bildhauerei.

Gerhard Marcks (1889 - 1981) gehört neben Ernst Barlach (1879 - 1938), Georg Kolbe (1877 - 1947) und Wilhelm Lehmbruck (1881 - 1919) zu den großen figürlichen Bildhauern des 20. Jahrhunderts in Deutschland. 1889 in Berlin geboren und 1981 in der Eifel verstorben, durchmaß er mit seinem Werk beinahe das gesamte 20. Jahrhundert. Sein OEuvre befindet sich seit 1971 in der Obhut des Gerhard Marcks-Hauses: eine der größten „Einkünstlersammlungen“ weltweit.
www.marcks.de
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...