14
Das Programm „Berufsbildung ohne Grenzen“ unterstützt Betriebe, Lehrlinge und Fachkräfte bei der Organisation von Auslandsaufenthalten.
D...
Das Programm „Berufsbildung ohne Grenzen“ unterstützt Betriebe, Lehrlinge und Fachkräfte bei der Organisation von Auslandsaufenthalten.
Dafür wurde ein bundesweites Beraternetzwerk aufgebaut. In Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern stehen rund 45 Mobilitätsberater/innen Betrieben, Lehrlingen und Fachkräften mit Rat und Tat zur Seite. Unterstützt wird das Beraternetzwerk von einer Koordinierungsstelle, die bei der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) in Düsseldorf und beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin angesiedelt ist. Das Programm wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) initiiert. Vom 16.02.2009 bis zum 31.12.2014 wurde es durch das BMAS und den Europäischen Sozialfonds gefördert, seit dem 01.01.2015 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Web: www.berufsbildung-ohne-grenzen.de
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...