14
  • Solus Christus 3D

    151 views 2 years ago
    KUNST IN DER KIRCHE AUS DEM 3D-DRUCKER
    Das Künstlerduo schneider+mombaur stellte heute anlässlich einer Pessekonferenz in der evangelischen Kirche Haan seine 3D-Kunst vor.

    Die Künstler verwendeten für das Projekt SOLUS CHRISTUS 3 D.0 eine beschädige Christusfigur, die sie auf einem belgischen Trödelmarkt erstanden hatten. In dem unvollständigen und verrostesten Eisenmodell sehen die Künstler eine Metapher dafür, dass auch die Kirche in den vergangenen Jahrhunderten Schaden genommen hat.

    Mit der 3D-Druck Technik entdeckte das Künstlerduo, eine weitere kirchengeschichtliche Analogie. Im Lutherjahr wollen sie das mit der Buchdruckkunst entstandene Prinzip der Vervielfältigung mittels 3D-Drucktechnik auf die Gegenwart projizieren.

    Für das Projekt SOLUS CHRISTUS 3 D.0 hat das 3D Netzwerk, einige seiner Mitgliedsfirmen gewinnen können, mit Material und Know-How zum Gelingen des Projektes beizutragen. Der 3D- Messtechnikspezialist, die Firma Klostermann GmbH aus Remscheid, scannte die Figur und erstellte daraus ein digitales 3D-Modell, das von der EXCIT3D GmbH aus Solingen nachbearbeitet wurde. Der Filamenthersteller Extrudr aus Österreich lieferte das 3D-Druck-Material. Dabei handelt es sich um einen ökologischen, biologisch abbaubaren Kunststoff. Den 3D-Druck der Modelle für die Kirche und für eine begrenzte Edition übernahmen das 3D-Netzwerk selbst, die EXiC3D GmbH und der Maschinenbauer AUMAT GmbH. Show less
    Read more
  • Uploads Play all

    This item has been hidden
  • This item has been hidden
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...