Loading...

Chemnitzer Autobahnschere 1953

3,928 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Aug 9, 2014

1952 baute die Chemnitzer Motorsportsektion "Motor IFA", zu der damals die erfolgreichsten Motorrad- und Automobilrennfahrer der DDR gehörten, das schon seit 1949 von Motorrennsportlern für Testfahrten genutzte Autobahn-Dreieck in der Nähe der Ausfahrt Chemnitz-Nord zu einer Rennstrecke aus. Nach der Fertigstellung startete dort am letzten September-Wochenende 1952 das erste Rennen für Ausweis- und Nachwuchsfahrer.

Am 3. Mai 1953 lief auf der nochmals im Streckenverlauf veränderten 5 Kilometer langen Piste für die DDR-Lizenzfahrer der erste Meisterschaftslauf mit 125er und 500er Solomaschinen und für 750er Seitenwagengespanne. Dazu starteten 1100er und 1500er Rennsportwagen sowie Rennwagen der Formel 2 (2000 ccm). 70.000 Zuschauer sahen die Rennen 1953.

Die beiden Rennen 1952 und 1953 blieben die einzigen Rennsportveranstaltungen auf der Chemnitzer Autobahnschere. Die nachfolgenden Filmaufnahmen zeigen das Rennen 1953. Sie entstanden eine Woche vor der Umbenennung der Stadt Chemnitz.

www.filmarchiv-chemnitz.de

Loading...

Advertisement
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...