Loading...

Der Ursprung des Menschen kann nicht auf Naturprozesse zurückgeführt werden.

830 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 22, 2015

Beobachtungsdaten aus Molekulargenetik, Embryologie, Anatomie, Paläontologie und Populationsgenetik liefern keinen Beweis für einen evolutionären Prozess. Auf der anderen Seite gibt es Beweise für die Ursprünglichkeit der Arten: Innerhalb des Rahmens ihrer begrenzten natürlichen Variabilität waren die Tier- und Pflanzenarten seit ihrem Ursprung immer gleich. Sie sind nicht durch gemeinsame Abstammung verbunden. Neue Konstruktionen und Funktionen sind nicht evolviert und können nicht evolvieren, wie aus dem grundlegendsten Naturgesetz folgt. Dass die Körper nicht durch Evolution entstanden sein können, ergibt sich darüber hinaus aus der Abwesenheit evolvierender Organe und aus der Existenz des Bewusstseins. Da dieses gegenüber einem bewusstlosen Roboter keinen Selektionsvorteil darstellt, kann es nicht durch Mutation und Selektion hervorgebracht worden sein. Dies gilt dann gleichermaßen für die ohne bewusste Steuerung nachteiligen Organe, d. h. den Körper.

Die naturwissenschaftlichen und philosophischen Erkenntnisse zur Erschaffung des Menschen ohne Naturprozesse bestätigen die katholische Schöpfungslehre.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...