Loading...

O LIEBSTE BRAUT Altes deutsches Weihnachtslied

6,083 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 25, 2010

This song is almost forgotten in Germany, so thanks to Mrs Anna Jungblut, who came 19 years ago back to Germany with her children and brought with her the promise she had given her mother: To spread this old song in the version she had learned. Because she lives in my town and is member in my catholic parish, I heard her one day sing that song. I asked her about the origin and, very astonished and happy, she realised, that it could be possible to fulfill her promise with my help. And so we started to work together on the song. Anna`s original voice can be heard at the end of the song ...
For my english speaking friends here is my humble translation of the lyrics, so you can understand the sense of this song.
#71 - Most Discussed (Today)) - Music - Germany 25.12. 2010

Dieses Lied ist fast vergessen in Deutschland. Dank Frau Anna Jungblut, die vor 19 Jahren mit ihren Kindern zurück nach Deutschland kam und ein Versprechen mitbrachte, das sie ihrer Mutter gegeben hatte: Dieses alte Lied in der Version wieder in Deutschland zu verbreiten, in der sie es gelernt hatte. Weil sie in meiner Stadt lebt und Mitglied in meiner katholischen Pfarrgemeinde ist, hörte ich sie eines Tages das Lied singen. Ich fragte sie nach der Herkunft und, sehr erstaunt und glücklich, realisierte sie, dass es möglich sein könnte, ihr Versprechen mit meiner Hilfe zu erfüllen. Und so begannen wir gemeinsam an dem Lied zu arbeiten. Anna `s Original-Stimme ist am Ende des Liedes zu hören...
Für meine englisch sprechenden Freunde hier ist meine bescheidene Übersetzung des Textes, so können sie den Sinn dieses Liedes auch verstehen ...


O LIEBSTE BRAUT

1 O liebste Braut, /
wer hätt`s enttraut /...
Kein Mensch willl sich erbarmen, /
der diese Nacht / uns Herberg` macht, /
wie übel geht`s uns Armen!

2 Nicht eine Straß`, nicht eine Gass`, /
die ich nicht durchgeloffen, /
und doch hab ich / für mich und dich /
kein` Herberg` angetroffen.

3 O Josef mein, / kann`s möglich sein, /
dass sie sich Freunde nennen /
in David`s Stadt, / in unsrer Stadt /
nicht wollen uns erkennen?

4 So müssen wir / die Herberg`hier /
auf freier Straß`aufschlagen, /
Die Kälte droht, / die bittre Not /
heut` nacht wir müssen tragen.

5 Maria rein, / das kann nicht sein, /
ein Mittel ich noch finde. /
Seht dort den Stall, schützt uns dermal /
vor Kälte, Frost und Winde

6 So sei`s getan, geh du voran,
ich folge Gottes Willen /
sowohl in Freud / als Traurigkeit
ich trachte zu erfüllen /

7 Die Reise hat / uns ganz ermatt` /
lasst uns die Ruh genießen /
O Stall, bei dir / Schutz suchen wir, /
weil Menschen uns ausschließen.


Autor unbekannt...
Alte deutsche Weihnachtsweise
im 18. Jahrhundert nach Russland gebracht durch deutsche Einwanderer, die Zarin Katharina dienten. Weitergegeben von Generation zu Generation und wieder nach Deutschland gebracht von Anna Jungblut
Text erfasst und gesammelt von +Konrad Scheierling

Nähere Infos zur Geschichte der Russlanddeutschen:
www.de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Russlanddeutschen

Drei weitere Versionen dieses Liedes im Gehann-Verlag
www.g-m-v.de




O dearest bride,
... ...
Not anyone, having mercy,
to give us hostel for this night,
how bad they do to poor ones...

Not any street, not any way
I did not quickly run through
and yet I have not found a place
a place for you and me

O Joseph mine, can this be true;
they call themselves as "friends",
in David's court, in our town
they do not recognise us

So we will have the hostel here
on cleaner roads so open.
Distressed by cold, the bitter needs,
tonight we have to bear.

Maria pure, this may not be...
I´ll surely find a way.
See over there, that stable will protect us
from frost and cold and wind

So be it done, you go ahead,
I follow, in God's will,
sorrow or joy - it may be done
as I promised it before.

The journey leaves us quite faint,
let us enjoy the rest
O stable, lend thy shelter here
cause people do exclude us



Author unknown ...
Old German Christmas song
18th Century brought to Russia by German immigrants, the Empress Catherine servants. Passed down from generation to generation and brought back to Germany by Mrs. Anna Jungblut

humble translation of lyrics and music by Beate Kilian-Engelfried
Christmas 2010

Copyright issues and informations at the end of the video.
Thanks to Gehann Verlag and Mag Prof Helmut Wulz and +Konrad Scheierling

  • Category

  • License

    • Standard YouTube License

Loading...

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...