Loading...

Gänseblümchen Balsam Herstellung (Rezept in der Beschreibung)

1,657 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Apr 9, 2020

Anleitung zur Herstellung von Gänseblümchen Balsam
Das Rezept ergibt ca. 6 Salbentöpfe à 50ml.

Ölphase:
300ml Bio Rapsöl
14g Bienenwachs

Wirkstoffphase:
30ml Gänseblümchen Urinktur

Ätherisches Öl:
60Tr. Lavendel fein
Wirkt entspanned, ausgleichend, schmerzstillend, beruhigend,
juckreizstillend, wundheilend und entzündungshemmend.


Balsam Zubereitung:

300 g Rapsöl und ca. 30 g Gänseblümchenblüten zusammen im Topf erwärmen, bis erste Bläschen aufsteigen (ca. 60°C) und ca. 20 Minuten ausziehen. Vorsicht: nicht überhitzen, damit es keine „frittierten“ Blüten gibt. Die Blüten abgiessen, Reste gut auspressen (evtl. ein Leinen- oder Baumwolltuch über das Sieb geben) und das Auszugsöl wieder in den Topf legen. 14 g geriebenes Bienenwachs dazu rühren (dazu kann zusätzlich die Hälfte bis die gleiche Menge mit Lanolin beigegeben werden; das macht die Salbe weicher).
Wenn die Mischung geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und noch 5-10 Minuten rühren (in Form einer liegenden Acht), damit sich alle Ingredienzien gut vermengen. Ist die Mischung etwas abgekühlt (40°), können die erwärmte Urtinktur (35°) zugegeben werden. Anschliessend rasch in die vorbereiteten Döschen abfüllen. Mit einem Küchentuch bedecken, damit die Feuchtigkeit verdunsten kann und später nicht als Verdunstungstropfen vom Deckel in die fertige Salbe gelangt. Erst nach dem Erkalten mit dem Deckel verschliessen und beschriften: Ort, Datum und Inhalt.
PS: Alle Bechergläser, Thermometer, Balsamtöpfchen mit 70 % Alkohol desinfizieren.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...