Loading...

Entkalkung eines Wasserionisierer - Nexus X-Blue

8,265 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 8, 2012

Entkalkung eines Wasserionisierer's - Nexus X-Blue als Beispiel
https://www.aquacentrum.de präsentiert ◥◤ ☀Bitte lesen Sie auch die Beschreibung mit den dort vorhandenen Best-Of Informationen☀ ◥◤ mit diesem Video die regelmässig durchzuführende Entkalkung eines Wasserionisierers bzw. Wasserionisators.

Folgend eine detailliertere Beschreibung der Durchführung der Entkalkung eines jeden Wasserionisierers, in diesem Fall beim Nexus X-Blue.

REGELMÄßIGE ENTKALKUNG DES IONISIERERS:

Für eine besonders wirkungsvolle und anhaltende Entkalkung aller Wasserionisierer-Systeme wird die eine hochwertige Entkalkungspumpe eingesetzt. Sie hat sich in der Praxis bewährt und ist besonders einfach zu handhaben. Diese Zimmerbrunnen- Tauchpumpe erhalten Sie gerne für 9,90 Euro inkl. 19% MwSt. auf Rechnung zugesandt:
https://www.aquacentrum.de/shop/entka...

Wir empfehlen eine regelmäßige Entkalkung, spätestens halbjährlich:

1. Beim Härtebereich eins (dH, wenn der Filter gewechselt wird bzw. wenn alle vier Balken der Filterlebensdauer-Anzeige nach 3600 Litern verloschen sind
2. beim Härtebereich zwei wenn zwei Balken nach ca. 1800 Litern verloschen sind,
3. beim Härtebereich drei und vier wenn ein Balken (900 Liter) verloschen ist.
Sie erkennen den richtigen Zeitpunkt zum Entkalken auch durch das Volumenstrom-
Verhältnis des basischen Wassers zum gleichzeitig produziertem, saueren Abwasser.
Nach einer Entkalkung entsteht ca. 2/3 Basenwasser zu 1/3 saures Abwasser. Je
verkalkter der Auslass des Ionisierers ist, desto weniger Basenwasser fließt durch,
somit nimmt der Abwasser-Volumenstrom je nach Verkalkungsgrad zu.
Achten Sie jedoch bei Ihrem Volumenstrom-Test darauf, dass der Abwasserschlauch
soweit möglich auf gleicher Höhe wie die Oberkante des Ionisierers ist.

Wasserionisierer entkalken - so geht's:

1. Ca. 20 Gramm (4 gehäufte Esslöffel) Zitronensäure- Pulver in ca. einem Liter Wasser auflösen. Nutzen Sie dazu ein passendes Gefäß oder ein Messbecher.
2. Verbinden Sie die Entkalkungspumpe mit dem dickeren Abwasser-Schlauch des Ionisierers. Drehen und biegen Sie den Auslauf Ihres Wasser-Ionisierers
über den Messbecher, sodass beim Betrieb der Pumpe die Lösung im Kreislauf zirkulieren kann.
3. Beachten Sie, dass der Mengenregler der Pumpe auf den Maximal-Durchfluss geregelt ist.
4. Stecken Sie den Netzstecker der Pumpe in die Steckdose und prüfen Sie, ob sie
funktioniert. Sollte die Pumpe nach erneutem Ein- und Ausstecken nicht ordnungsgemäß arbeiten, einfach das Vorderteil der Pumpe aufklappen, das Flügelrädchen gut mit Wasser spülen und Vorderteil wieder zuklappen.
Die Entkalkungslösung kann die Pumpe verkleben, wenn sie nach der Entkalkung nicht ausreichend gespült wird. Leichter geht es, wenn Sie einfach mit der Pumpe auf einen harten Gegenstand klopfen und somit den „Wackelkontakt bzw. Klebekontakt" beheben.
DURCHFÜHRUNG ENTKALKUNG WASSERIONISIERER
5. Schalten Sie den Ionisierer kurzzeitig mit niedrigem Wasser-Durchfluss an und produzieren Sie ca. 0,5 Liter Wasser. So wird der Lufteinschluss im Abwasserschlauch komplett beseitigt und stört den Druckaufbau der Entkalkungs-Pumpe nicht.
Schalten Sie nun den Wasserionisierer und somit die Wasserzufuhr aus. Dies geschieht
über den ON-OFF-Drehregler.
6. Nun stellen Sie die Pumpe in das Gefäß, siehe Abbildung rechts. Achten Sie darauf, dass das Gefäß mit der Pumpe mindestens auf gleicher Höhe als Ihr Wasserionisierer steht. Am besten steht das Gefäß so hoch wie möglich, damit die Schwerkraft die Entkalkung unterstützt. Der metallene Auslauf oben am Gerät sollte so nah wie möglich über der Zitronensäure-Schale hinjustiert werden. So entstehen auch keine Kalkflecken durch Verspritzen der runterfallenden Zitronensäure-Lösung aus dem Ionisiererauslass. Um der Pumpe beim Anlaufen zu helfen, können Sie das Gefäß mit der Pumpe und der
Entkalkungs-Flüssigkeit am Anfang kurzfristig höher als den Wasser-Ionisierer halten.
Wichtig: Wasserzufuhr zum Gerät bleibt ausgeschaltet (Drehregler auf „OFF"-
Stellung)!
7. Lassen Sie die Pumpe ca. eine Stunde laufen und wiederholen Sie danach den Schritt 5 und 6, damit nach dem Polwechsel alle Ventile mit der Entkalkungs-Lösung erreicht werden. Die Pumpe bleibt für diesen Prozess im Gefäß und läuft weiter.
8. Lassen Sie die Pumpe ca. eine weitere Stunde laufen.
9. Bevor Sie die Pumpe vom Abwasser-Schlauch trennen, schalten Sie den Ionisierer am Hauptschalter aus (oder trennen ihn vom Stromnetz) und spülen die Pumpe ca. 1 Minute mit frischem Wasser. Drehen Sie dazu den Drehregler von OFF nach ON und öffnen, im Falle einer Wasserhahn-Installation mit Umlenkventil, den Wasserhahn.
10. Nun trennen Sie die Pumpe vom Schlauch und lassen als Abschluss drei
Minuten Wasser durch den noch ausgeschalteten Wasserionisierer laufen.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...