Loading...

Torpedo Boyz on TV - RBB stilbruch - Ich bin Ausländer (leider zum Glück)

8,492 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 17, 2010

Do 30.09.10 22:15
Kulturtipps mit den Torpedo Boyz

- Die Ankerklause
- Das Bauhausarchiv
- Das Kino Krokodil

Die "Torpedo Boyz" sind eine Berliner Band, die fast schon um die ganze Welt getourt ist - und überall sind sie richtig gut angekommen. Ihr wichtigstes Kriterium für einen guten Song: Es muss einen in den Füßen jucken. Ihr drittes Album "Return of the Ausländer" haben sie in Kreuzberg produziert. Und da geht es auch los, wenn uns die Torpedo Boyz zu ihren Lieblingsorten führen.


Tipp1: Die Ankerklause

Nach dem Markt am Maybachufer geht's schnell ins Café. Und zwar in die Ankerklause. Die Torpedo Boyz lieben die Jukebox, an der jeder selbst seine Lieblingsmusik auswählen kann. Ehrensache für die Jungs, denn alle vier arbeiten auch als DJs. Die Ankerklause ist eine Institution, die am Abend zur Bar und jeden Donnerstagnacht zur Disko wird.

Kentastic, Musiker
"Die Ankerklause ist seit jeher für uns ein Treffpunkt gewesen. Es ist ein Treffpunkt vieler Berliner Musiker und unter anderem auch der Ort wo ich angefangen habe, Platten aufzulegen."

Sie ist der Geburtsort der Torpedo Boyz, diese Hafenkneipe ohne Hafen.


Tipp 2: Das Bauhausarchiv

Weiter geht es zum Bauhausarchiv. Die Torpedo Boyz sind begeistert von der Architektur des Hauses. Bauhausgründer Walter Gropius hat es in den 60erJahren entworfen. Drinnen ist zur Zeit eine Ausstellung mit Werken von Hajo Rose zu sehen. Der Fotograf und Schriftkünstler ließ sich von Japan inspirieren. Diese Weberin hat sogar den gleichen Vornamen, wie Daisukes Mutter. Eine Ausstellung, die ihnen gefällt.

Daisuke, Musiker
"Wir mögen den Bauhausstil. Der ist in Japan sehr bekannt. Welches ist Dein Lieblingsartist?"

Borat, Musiker
"Ja, Daisuke. Seit heute Hajo Rose. Seit wir diese Ausstellung da drin gesehen haben. Dieses Bild mit der japanischen Weberin war doch sehr schön!Ja. Sehr schön."


Tipp 3: Das Kino Krokodil

Das Kino Krokodil im Prenzlauer Berg ist die letzte Station der Torpedo Boyz. Ein über hundert Jahre altes Ladenkino, das man fast übersehen könnte. Das Programm ist speziell: Hier gibt es nur Filme aus Osteuropa und Russland zu sehen.
Genau das Richtige für die Torpedo Boyz.

Kurtis Bo, Musiker
"Wir haben mit den Torpedo Boyz schon zwei Mal in Russland spielen dürfen. Und sind aufgrund dessen ein bisschen zu Russland-Fans geworden und darum ist das Kino Krokodil für die Torpedo Boyz ein wichtiger Ort in Berlin."

Und nach der Vorstellung gibt`s sogar noch eine Runde Vodka für alle. Dem japanischen Sänger Daisuke gefällt das.


Autorin: Julia Riedhammer

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...