Loading...

Leon Gurvitch über American Masters,klassische Musik,Jazz,Weltmusik,junge Generation,Applaus

550 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 31, 2016

In unserer jüngsten Ausgabe freuen wir uns auf den Musiker Leon Gurvitch. Der in Weißrussland geborene Pianist, Dirigent und Komponist studierte an der Musikhochschule in Minsk und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Leon Gurvitch komponierte 2001 die Filmmusik zu dem Film „Death Game“ des Oscar-Preisträgers und Hollywoodproduzenten Menahem Golan und ist seit 2004 Dozent am Johannes-Brahms-Konservatorium in Hamburg, von 2007 bis 2009 war er Dirigent des damals neu gegründeten Orchesters des Konservatoriums.

Im Jahre 2000 gründete er sein Ensemble, das „Leon Gurvitch Project“, mit dem er seine Vorstellungen einer Verbindung von europäischem Jazz und stilübergreifender Weltmusik ideal umsetzt. In seinen Kompositionen und Arrangements kombiniert der Musiker modernen Jazz mit Klezmer-Elementen und folkloristischen Klängen aus dem Balkan und Russland, sowie Akzenten aus Lateinamerika und dem Orient.

Bei uns stellt der Künstler sein aktuelles Projekt "American Masters" vor, welches er am 25. November 2016 in der Hamburger Laeiszhalle präsentiert.

Ein spannendes Interview mit einem spannenden Künstler...

Wir freuen uns über euer Abo!!! Abonieren nicht vergessen!!!

www.youtube.com/user/Orientalnighttv
www.facebook.com/Bedo.Hamburg

Loading...

Advertisement
to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...