Loading...

IPPNW-Tagung zu den gesundheitlichen Folgen beim Uranbergbau

1,533 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jul 14, 2014

Was in Basel 2010 mit der IPPNW-Tagung "Uranium mining, health and indigenous peoples" begann und in Bamako/Mali (2012) und Dar Es Salaam/Tansania (2013) seine Fortsetzung fand, kehrtw nun nach Europa zurück. Wir wollten mit Blick auf die lange Geschichte des Uranabbaus in Deutschland mit einer Fachtagung in Gera/Ronneburg den Fokus auf die Auswirkungen der Uranabbaus auf Gesundheit und Umwelt im eigenen Land richten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gefahren ionisierender Strahlung.

Seit 1946 wurde Uran im Erzgebirge abgebaut, zuerst von der sowjetischen, später ab 1954 von der sowjetisch-deutschen Wismut AG. 1990 wurde der Abbau eingestellt. Die gesamte Produktion betrug ca. 231.000 t Uran. Die Wismut AG war damit der viertgrößte Uranproduzent der Welt und der wichtigste und größte Uranoxidliferant für sowjetische Atombomben und Brennstäbe in den sowjetischen Atomkraftwerken. Beschäftigt waren bei der Wismut annähernd 400.000 Menschen.

Die Schäden für Menschen und die Umwelt waren und sind bisheute immens. Ganze Landstriche wurden verwüstet. Über 100 Millionen Tonnen radioaktive Abfälle hat die Wismut in Thüringen und Sachsen hinterlassen. Zehntausende Bergleute sind an Silikose gestorben, tausende an Bronchialkarzinom, ausgelöst durch das radioaktive Radon in den Gruben. Bedingt durch die langen Latenzzeiten zwischen Krebsauslösung und Ausbruch der Krankheiten geht das sterben auch heute noch 25 Jahre später weiter.

Mit einer aufwendigen Sanierung, die bis 2010 bereits 5,4 Milliarden Euro verbraucht hat, wurde versucht die gigantischen Schäden auf ein "vertretbares Restrisiko" zu begrenzen.

http://www.nuclear-risks.org/de/urana...

  • Category

  • Song

    • Seeing Is Believing-6229
  • Artist

    • Sweet Wave Audio
  • Album

    • Content ID
  • Licensed to YouTube by

    • AdRev for Rights Holder; AdRev Publishing, and 6 Music Rights Societies

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...