Loading...

«BOTTLED LIFE» - Das Interview zum Film mit Urs Schnell

3,537 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jun 26, 2012

Der Dokumentarfilmer Urs Schnell hat sich mit einem der grössten Konzerne der Welt angelegt: er stellte die falschen Fragen und machte den falschen Film zur falschen Zeit, so Nestlé. Mit Bures Media sprach er über seine unglaublichen Entdeckungen...

Der Film:
Wie verwandelt man Wasser in Geld? Es gibt eine Firma, die das Rezept genau kennt: Nestlé, der globale Marktführer. Der Schweizer Journalist Res Gehriger hat sich gemeinsam mit Filmemacher Urs Schnell aufgemacht, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Zu Urs Schnell:
Geboren 1951 in Bern. 1979 Abschluss in Germanistik und Philosophie an der Universität Bern. 1979-83 Redaktor bei der Berner Zeitung. 1983 Mitbegründer von Radio Förderband Bern, Leitung der Station bis 1991. Seit 1993 Realisation von Dokumentarfilmen.

Filmographie:
1993 Spurensuche im Altaj (Dokumentarfilm)
1994 Liederliche Nächte -- Impressionen von den Berner Songtagen (Kurzfilm)
1995 Protses Idiot -- Von jungen Russen in St. Petersburg (Dokumentarfilm)
2001 Der Pinguinmann (Dokumentarfilm)
2002 L'homme empereur (Dokumentarfilm)
2004 Die Jungs vom Berg (Dokumentarfilm)
2006 Schweiss für Blut -- Doktor Rotschnauz setzt auf Beny (Dokumentarfilm)
2008 Hooligans -- Die dunkle Seite des Fussballs (Dokumentarfilm)
2011 Bottled Life -- Nestlés Geschäfte mit dem Wasser (Dokumentarfilm)

Filminformationen: Bottled Life | Regie: Urs Schnell | Dokumentation, 90 Min | Schweiz, 2011 | Verleiher: Frenetic Films

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...