Loading...

Entkalkung Auftischionisierer Kundenservice vom Experten

529 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 5, 2016

Yasin entkalkt für Sie einen Wasserionisierer, sehen Sie zu,
Entkalkung für Wasserionisierer aller Hersteller.
*MEHR INFO UNTEN*
Trinkwasseraufbereitung seit 30 Jahren:
http://www.aquacentrum.de

Zubehör Ionisierer und Filter: http://bit.ly/2j97KRO

Wasserionisierer: http://bit.ly/2jFvPk5

Wasserfilter: http://bit.ly/2iHXr3M

Zum Entkalken eines Wasserionisierer benötigen Sie ein Gefäß, eine Pumpe, Zitronensäure, einen Esslöffel, einen Schlauch und warmes Wasser

zum entkalken eines "Wasserionisierer" benötigen Sie ein Gefäß zum entkalken, Zitronensäure, die mitgeliefert ist und die Entkalkungspumpe, was eine Zimmerbrunnenpumpe oder eine Aquariumpumpe ist. Und natürlich Wasser! es sollte "warmes Wasser sein", also gerne "heißes Wasser", einfach reinschütten und nicht ganz vollfüllen, das hat seinen Grund, was ich später noch erklären werde. Zitronensäure, "zwei, drei Esslöffel gerne", reinschütten einfach herein, man kann nicht zuviel verwenden wenn Sie wissen, das der Ionisierer sehr verkalkt ist, macht es auch Sinn, das man es "zweimal macht" und jetzt verbindet man hier, den Abwasserschlauch mit der Pumpe jetzt müßte ich einen Löffel haben und das ganze hier schön umrühren aber, ich nutzte die Pumpe als Löffel so, der Rest wird sich dann selber auflösen, während des Entkalkungsprozeß und bevor ich die Entkalkung starte, ist es jetzt Wichtig!, das ich hier, auf "gefilterte Stufe", am Wasserionisierer drücke und jetzt einmal anmache, man sieht es sind Luftblasen heraus gegangen und aus! Jetzt sind die Luftblasen herausgegangen und ich hab jetzt sozusagen "die Pumpe perfekt vorbereitet", um zu entkalken, die Pumpe stecke ich jetzt in die Steckdose und sie startet! und sofort geht dort Wasser heraus jetzt kann es mal passieren, das nicht sofort Wasser herausgeht weil vielleicht der Auslaß und alles sehr verkalkt ist dann empiehlt es sich, das ganze hier so ein bisschen höher zu nehmen und denn Auslaß so niedrig wie möglich zu halten, damit die Pumpe praktisch ein bisschen "von der Schwerkraft einen Anschub bekommt " und die Pumpe sollte auch "soweit es geht unten" im Glas sein, damit auch die Höhe der Wassersäule sie unterstützt, beim Entkalken aber wir sehen, es hat sowieso von Anfang an funktioniert aber dennoch Empfehle ich, "ein Podest" zu verwenden. und man sieht , der Wasserionisierer da kommt schon Kalk heraus, das heißt hier am Auslaß "innendrin" war schon Kalk abgelagert. Das ist der Beweis, das jetzt hier "eine Reaktion" abläuft und der Wasserionisierer entkalkt wird. Gerade am Anfang kann man den eben unterstützen, indem man "nochmal wieder an/aus" macht, man sieht da kommen Bläschen raus, und wieder "aus" man sieht dann läuft er wieder flüssiger und jetzt lassen wir den, 3 - 4 Stunden am liebsten, laufen, kann auch nur 2 Stunden sein, "je nach Verkalkungsgrad" wenn ich das Gefühl habe, "er ist sehr verkalkt" mach ich, das ich dann einfach im nachhinein noch ein bisschen Zitronensäure da reinfülle nicht viel, "einfach so ein bisschen noch", sozusagen nochmal die Säure wieder "bisschen aufpeppe", wenn dieses Wasser komplett klar wird dann kann man schon langsam davon ausgehen das er komplett entkalkt ist, das heißt "wenn da keine Bläschen mehr rauskommen", dann kann man mit der Entkalkung langsam aufhören und das Ganze dann wieder frei spülen. und jetzt während die Pumpe angeschlossen ist nehme ich die Zitronensäure weg. während die Pumpe angeschlossen ist, mache ich jetzt den Wasserionisierer an. und jetzt "spülen wir die Pumpe", aber auch "den Auslaß", sozusagen zuerst einmal "ein paar Minuten klar", am besten in der gefilterten Ebene ja, ich tu dann auch hier den Schlauch so ein bisschen von der klebrigen Zitronensäure befreien , wenn sie trocknet, wenn sie flüßig ist ist sie nicht klebrig und jetzt kann ich das abstecken kann schön das Ganze hier so, klarspülen. Die Pumpe die "muß klargespült werden", damit sie das nächste mal "keine Anlaufschwierigkeiten" hat sie muß klargespült werden und schön getrocknet werden, damit sie sie "lange Jahre verwenden" können. Falls die Pumpe doch mal Anlaufschwierigkeiten hätte, gibt es eine Lösung, "bevor Sie uns anrufen!" das ist die "zweite Lösung", 2- mal klopfen dann geht sie wieder weil manchmal steckt man sie an und man merkt da passiert nichts dann denkt man die Pumpe ist defekt aber während sie angesteckt ist, 2- mal klopfen und sie wird dann plötzlich loslaufen wenn sie nicht losläuft kann man sie immer noch so ein "bisschen im Wasser einweichen", so für 10 - 15 Minuten mal Wasser durchlaufen lassen, so haben wir jetzt die Pumpe für das nächste Mal perfekt vorbereitet und legen sie zum trocknen bei Seite. Die Wasseranlage hat sich schon wieder klargespült und kann dann jetzt sozusagen "wieder ein paar Monate verwendet werden". Ich Stop sie, und das Wasser könnte jetzt schon getrunken werden !

Loading...

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...