Loading...

Philosophie konkret: Die 68er waren keine Jugendbewegung (Golowin) - Philosophin Dr. Dorchain

6,628 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 17, 2014

Friedensdemonstrationen, Woodstock, Drogen und neue Lebensmodelle - für viele stellen die so genannten "68er" eine Jugendbewegung dar, wenn nicht "die" Jugendbewegung des 20. Jahrhunderts.

Dr. Claudia Simone Dorchain untersucht die Sagen umwobenen "68er" aus philosophischer Sicht. Sie untersucht die Begriffe "hip", "Flower Power" und deren Symbolik, die Todesrune. Dorchain bezieht sich hierbei hauptsächlich auf die Forschungen des Schweizer Kulturanthropologen Sergius Golowin und seine Erkenntnisse über Drogen und Kultus in traditionellen und modernen Kulturen, sowie auf die wissenschaftliche philosophische Definition der Macht, die im Begriff "FlowerPower" verborgen liegt.

Für Dorchain handelt es sich bei den "68ern" nicht um eine Jugendbewegung, die von Jugendlichen als Subjekten und Trägern der Bewegung ausging, sondern um eine ihnen aufoktoyierte Experimentalphase, deren Objekte oder "Zielpersonen" sie waren. Dorchain glaubt, darauf schliessen zu können, dass die so genannten "68er" ein gross angelegtes Experiment zur Senkung des Bewusstseins waren, das uns bis heute in den Medien anders dargestellt wird.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...