Loading...

Betet für Janina

7,873 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 16, 2010

Ich möchte für Janina kein Mitleid wecken sondern Hoffnung und und Unterstützung im Gebet.

Im Alter von 4 Monaten erlitt Janina nach einem Rotavirus, einem Hämorrhagisches Schock- und Enzephalopathiesyndrom (HSES).

Zur Folge hatte es, dass sie seid dem mehrfach schwer behindert ist. Körperlich sehr stark eingeschränkt und Blind.

Die ersten 3 Jahre ihres Lebens waren sehr schwer, immer wieder Krankenhausaufenthalte.

Und laut den Ärzten im Jahr 1993, sollte sie den Sommer nicht überleben.

Aber Janina hat einen starken Lebenswillen, was ihr noch viele wunderschöne Jahre bereitete.

Seid 2006 geht es ihr jedoch zunehmend schlechter.

Krankenhausaufenthalte wurden wieder zur Normalität. Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, Lungenentzündungen, schwere Skoliose und eine dauerhafte Ernährungssonde (PEG) am Bauch sind nur einige Dinge die sie über sich ergehen lassen musste.

Im Jahr 2008 stand es wieder sehr schlecht um sie. Aber sie kämpfte wieder.

Im Winter 2009 ging es ihr so schlecht, dass mit einer Morphiumgabe begonnen wurde. Jedoch entschieden wir uns gegen weitere Krankenhausaufenthalte, denn machen konnte man dort für Janina nichts mehr.

Sie schrie und schrie, der Puls nahe an 200 Schlägen, Sauerstoffabfälle, schweißgebadet, aber geholfen hat nichts.

Und das ist es, was für alle am schlimmsten ist. Hilflos daneben zu stehen und nichts machen können, außer beten.

Über das Jahr 2010 ging es ihr einigermaßen gut. Leider will, bzw. kann sie nicht mehr viel am Leben teilnehmen. Sie liegt viel in ihrem Bett. Mag nicht mehr lang in ihrem Rollstuhl sitzen. Zu viel Troubel um sie herum mag sie nicht mehr.

Diesen Winter ging es wieder los. Sie schrie und schrie und schrie, der Puls rast. Und wir fragten uns oft, wann ihr Herz nicht mehr kann.

Nachdem sie kein Krankenhaus aufnehmen wollte, denn ich wollte das man sieht wie sie leidet um ihr dann mit anderen Medikamenten helfen zu können, entschloss sich der Hausarzt für ein Langzeit Morphium. Dieses scheint ihr etwas besser zu helfen, jedoch ist sie davon sehr gedämpft.

Es kann davon ausgegangen werden, dass es ihre schwere Skoliose ist, die ihr im Winter zunehmend schmerzt. Aber wissen tun wir es nicht. Sie kann es uns nicht sagen.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...