Loading...

Don Carlo 2019/20

2,662 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 3, 2019

Oper von Giuseppe Verdi in vier Akten ~ Libretto von Joseph Méry und Camille du Locle nach Friedrich Schillers dramatischem Gedicht ~ Uraufführung der italienischen Fassung am 10. Jänner 1884 in Mailand

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Ist es denn möglich, in einer Welt – in der private Schatullen aufgebrochen, Briefe konfisziert werden, in der Menschen sich unter Schleiern verbergen und anderen den schützenden Schleier von der Seele reißen, in der sich kaum jemand traut, ohne den Schutz der Verkleidung, ohne die sprachliche Maskerade einander zu begegnen – wahrhaft zu lieben oder geliebt zu werden? Don Carlo liebt Elisabeth. Elisabeth ist mit Carlos Vater verheiratet. Eboli liebt Carlos und ist doch die Geliebte des Königs. Den rettenden Halt findet Carlos Herz schließlich in den revolutionären Gedanken seines Freundes Posa und erkennt doch zu spät, dass es keinen Ausweg geben kann … Dieses System der Kontrolle, das jeden Einzelnen dazu zwingt, mit gespaltener Identität zwischen Schein und Wahrheit zu leben, übernimmt und radikalisiert Verdi in seiner Komposition: Aus einem fast verlogenen Konversationston des Hofes bricht die individuelle emotionale Situation der Figuren durch; strahlendes Des-​Dur verspricht eine leuchtende Zukunft, bevor einen Wimpernschlag später die düsteren Klänge der Inquisition den nahenden Tod vorhersagen. Unter der musikalischen Leitung von Chefdirigentin Oksana Lyniv und in der Regie von Jetske Mijnssen, die 2017 an der Oper Graz „Eugen Onegin“ inszenierte, wird die Welt des „Don Carlo“ zu neuem Leben erweckt: „Se dorme il prence, veglia il traditore“ („Wenn der König schläft, wacht der Verräter“).
Empfohlen ab 14 Jahren

Besetzung:

Musikalische Leitung: Oksana Lyniv (Okt: 9, Nov: 1, 10, 16, Jun: 18, 21)/Marcus Merkel(Okt: 20, 23, 26, Dez: 6, Jun: 6, 26)
Inszenierung: Jetske Mijnssen
Bühne: Gideon Davey
Kostüme: Dieuweke van Reij
Licht: Mark Van Denesse
Dramaturgie: Marlene Hahn
Chor & Extrachor: Bernhard Schneider
 
Philipp II: Timo Riihonen
Elisabetta: Aurelia Florian
Don Carlo: Mykhailo Malafii
Prinzessin Eboli: Oksana Volkova (Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1)/Alessandra Volpe (Nov: 10, 16, Dez: 6, Jun: 6, 18, 21, 26)
Gräfin von Aremberg: Dominika Blazek/Stefanie Hierlmeier
Marquis von Posa: Neven Crnić (Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1, 10, 16, Dez: 6, Jun: 18, 21, 26)
Graf von Lerma: Albert Memeti (Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1, 10, 16, Dez: 6, Jun: 6, 18, 21, 26)
Tebaldo: Mareike Jankowski (Nov: 10, Jun: 6, 18)/Antonia-​Cosmina Stancu (Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1, 16, Dez: 6, Jun: 21, 26)
Ein königlicher Herold: Mario Lerchenberger
Großinquisitor: Dmitrii Lebamba (Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1, 10, 16, Dez: 6, Jun: 18, 21, 26)
Ein Mönch: Tapani Plathan(Okt: 9, 20, 23, 26, Nov: 1, 10, 16, Dez: 6)
Eine Stimme von oben: Tetiana Miyus (Okt: 9, 20, Nov: 1, 10, Dez: 6, Jun: 6, 18)/Eva-​Maria Schmid (Okt: 23, 26, Nov: 16, Jun: 21, 26)
Trailer by Reziprok: https://www.youtube.com/user/theatertube

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...