Upload

Loading...

Anderson Silva Highlights

791,218

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Uploaded on Oct 15, 2011

Anderson Silva * 14. April 1975 in Curitiba, voller Name Anderson da Silva ist ein brasilianischer MMA-Kämpfer. Seine Wettkampfstatistik betrug am 5. Februar 2011 28 Siege und vier Niederlagen.
Silva beherrscht Brazilian Jiu-Jitsu, Taekwondo, Judo und Muay Thai.[3] Er begann seine MMA-Wettkampfkarriere im Jahr 2000 beim brasilianischen Veranstalter Meca und absolvierte Shooto-Kämpfe in Japan. Darauf wechselte er zum japanischen Veranstalter Pride FC. Nach weiteren Kämpfen in kleineren Ligen bestritt Anderson Silva im Juni 2006 seinen ersten Kampf für die Ultimate Fighting Championship, bei dem Chris Leben in der ersten Runde KO ging. Im Oktober besiegte er Rich Franklin ebenfalls in der ersten Runde durch KO und wurde UFC Middleweight Champion. Im Februar 2007 sollte er seinen Titel gegen Travis Lutter verteidigen, doch weil dieser die Gewichtsvorgaben nicht einhalten konnte, wurde die Begegnung nicht als Titelkampf eingestuft.[5] Lutter musste in der zweiten Runde aufgeben. Danach verteidigte er seinen Titel im Juli gegen Nate Marquardt und im Oktober in einem Rematch gegen Rich Franklin. Im März 2008 besiegte er den Pride-Mittelgewichtschampion Dan Henderson.
Im Juli 2008 absolvierte Silva seinen ersten Kampf in der UFC Light Heavyweight Division, bei dem James Irvin nach einer Minute KO ging. Danach musste er in einem weiteren Mittelgewichts-Titelkampf gegen Patrick Cote antreten, der in der dritten Runde verletzt ausschied.[3][1] Im April 2009 kämpfte Silva fünf Runden gegen Thales Leites, was sein bisher längster Kampf sein sollte. Er gewann nach Punkten. Im August trat er erneut in der Light-Heavyweight-Gewichtsklasse an, wo er Forrest Griffin in der ersten Runde KO schlug.[1] Danach musste er sich einer Operation am Ellenbogen unterziehen, weswegen der UFC-Middleweight-Championship-Kampf gegen Vitor Belfort abgesagt werden musste. Stattdessen kämpfte Silva im April 2010 gegen Demian Maia über fünf Runden und gewann. Im August 2010 besiegte er Chael Sonnen, sowie im Februar 2011 Vitor Belfort. Auch Yushin Okami konnte ihm im August 2011 nichts entgegen setzen. Silva blieb somit in der UFC weiterhin unbezwungen und machte seine Disqualifikation Niederlage vom Jahre 2006 wett.

  • Category

  • License

    • Standard YouTube License

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up Next


Sign in to add this to Watch Later

Add to