Loading...

VIER PFOTEN deckt auf: Wildschwein nach Abschuss bei Jagd im Todeskampf

149,404 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 30, 2009

VORM KOMMENTIEREN HIER BESCHREIBUNG LESEN!!!

Da bei Treibjagden fast immer auf laufende Tiere geschossen wird, ist ein zielsicherer Schuss ein Zufall. Oft wird drei bis vier Mal auf ein Tier gefeuert, bis es nicht mehr laufen kann. Dann dauert es noch qualvolle Minuten, Stunden oder Tage, bis es gefunden wird oder seinen Verletzungen erliegt. Solche grauenhaften, herzzerreißenden Szenen wie hier gefilmt, wo einem hilflosen Tier die Eingeweide aus dem Bauch hängen, sind bei der Jagd normal.

In diesem Fall sitzen die Täter etwa 50 Meter entfernt innerhalb des Gatters auf ihrem Jagdstand und es ist ihnen vollkommen egal, wie sehr und lange das Tier leidet, bis es irgendwann unter unerträglichen Schmerzen den Verletzungen erliegt. Auch dies ist bei Treibjagden völlig normal und mittlerweile dutzendfach dokumentiert. Da alle Beweise gesichert wurden, läuft nun ein gerichtliches Strafverfahren, das die Verantwortlichen bis zu 1 Jahr ins Gefängnis bringen kann.

Weil einige "Allwissende" hier schon zahlreiche Kommentare gepostet haben: Der Filmer konnte dem Tier nicht helfen, weil er
1. ausserhalb des Zaunes war,
2. nicht darf (nicht sein Eigentum),
3. es ohne Waffe viel zu gefährlich wäre und
4. sitzen, wie gesagt, die Tierquäler, die es verursacht haben und erlösen hätten müssen, innerhalb des zaunes 50m entfernt und lachen darüber!

Für mehr Informationen und Fotos siehe: http://www.vier-pfoten.at/website/out...

und noch ein Video, um die Lügen der Jäger ein wenig zum Verstummen zu bringen: http://www.youtube.com/watch?v=-Ls-m1...

Loading...

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...