Loading...

Ilka Schönbeins Winterreise, 3sat Foyer, 03.09.2005, Prod.: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen

37,520 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 17, 2007

Ilka Schönbeins Winterreise
Portrait einer Künstlerin außerhalb von Zeit, Stil und Genres

Beitrag von Gabriele Wittmann und Hartmut Sebel
Produktion: Deutsches Tanzfilminstitut Bremen

Ilka Schönbein ist Figuren- und Maskenspielerin, Tänzerin und Schauspielerin. In den Verzerrungen des Expressionismus findet sie ihr Vokabular. Ihre Interpretation von Schuberts "Winterreise" beim Laokoon Festival auf Kampnagel in Hamburg findet auf einer Drehbühne statt: ein Akkordeon, ein Countertenor und die Künstlerin selbst, mit Masken, Puppen und Prothesen.

Für Ilka Schönbein gibt es keinen anderen Ort als die Bühne, um die Verwirrungen, Kehrtwendungen und Zweideutigkeiten der Existenz auszu-drücken. Seit den achtziger Jahren ist sie mit ihrem Theater auf den Straßen unterwegs. Ihr Theater nennt die in Frankreich gefeierte Deutsche "Meschugge. Das Wort, das aus dem Jiddischen kommt, heißt "verrückt. In der Tat sind Schönbein und ihre Theatergruppe etwas verrückt. Mit Bussen fahren sie übers Land. Davon möchte Ilka Schönlein auch nicht lassen. Mittlerweile hat man Ilka Schönbein jedoch längst von der Straße in große Theater geholt.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...