Loading...

ein offener Brief an die Thomas Cook Reiseleitung

6,244 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Sep 29, 2019

Liebe Thomas Cook Reiseleitung, liebe Angestellte aller betroffenen Unternehmen, die trotz aller Problemen und aufgebrachten Kunden Ruhe bewahrten.
Ich selbst war bis vor kurzem in einem Hotel, welches zur Thomas Cook Group gehörte, gebucht über das die folgenden Tage auch pleite gegangene Tochterunternehmen Bucher Reisen.

Im Laufe der Woche vor Ort spitzte sich die Situation immer mehr zu und selbst die Angestellten des Hotels wussten nicht, wie es weitergeht. Ihr eigener Job hing am seidenen Faden und die Informationen änderten sich stündlich. Einige Reisende verließen den Urlaub kurzfristig und von nochmal einigen mehr hat der jeweilige Reiseveranstalter nicht das Hotel bezahlt. An der Rezeption tummelten sich Gäste. Alle waren verständlicherweise etwas genervt, aber ein paar vergaßen, dass die, die wirklich ein Problem haben und wenn nicht schon geschehen eventuell ihren Arbeitsplatz verlieren werden, die Angestellten waren. Und so hörte man Beleidigungen und Beschimpfungen die Eingangshalle überfluten. Drohungen, das Gebäude abfackeln zu wollen, erreichten die sonst freundlichen Damen der Rezeption. Die, obwohl sie den zwischenzeitlichen Stand hatten, kein Geld von der Versicherung zu erhalten, neue Gäste ohne Bezahlung einchecken ließen. Sie sicherten den Gästen zu, egal was passiere, niemanden auf die Straße zu setzen. Sie zeigten Menschlichkeit und Mitgefühl und übernahmen alle Kosten ohne eine Zusicherung, dass diese gedeckt seien.
Die Beleidigung, die dabei ausgesprochen oder gar geschrien wurden standen in keiner Relation.

Doch noch übler erwischte es die Thomas Cook Reiseleitung vor Ort. Eine Reiseleitung, welche bereits ihren Job verloren hatte und ohne jegliche Bezahlung regelmäßig ins Hotel zurückkehrte. Sie bemühten sich nicht nur um eine aktuelle Liste des Bustransfers zum Flughafen, sondern versuchten die aufgebrachte Menschenmasse zu beschwichtigen.

Ich möchte euch mit diesem Brief danken, dass ihr uns trotz allem unterstützt habt und auch wenn ihr selbst bei vielen Dingen nicht wusstet, wie es weiterging, Menschlichkeit gezeigt habt. Ihr wart für die Reisenden da und die Beleidigungen, die euch erreicht haben, sind mehr als ungerechtfertigt und unmöglich. Ihr habt euch freiwillig immer und immer wieder den egoistischen Reisenden gestellt und es doch noch geschafft dafür zu sorgen, dass einige betroffene Urlauber ihre letzten Tage genießen konnten.

Im Namen aller Reisenden: Danke!

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...