Loading...

A1: Crash am Stauende (14.07.11, DOKU II)

20,016 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Mar 20, 2012

Hamburg (acn/ar) - Ein Loch in der Fahrbahndecke bei Harburg führte heute Morgen zu einen Stau, der bis Hittfeld reichte. Am Stauende ereignete sich ein Unfall, an dem drei Lastwagen beteiligt waren.
POLIZEI-PRESSEMELDUNG: Seevetal - Hittfeld (ots) - Um 11.10 Uhr ereignete sich auf die A1 hinter die Anschlussstelle Hittfeld in Richtung Hamburg ein Verkehrsunfall. Staubedingt musste ein unbeladener Silozug und ein nachfolgender LKW mit Anhänger halten. Dies übersah ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus Bayern, der mit seinem Autotransporter beladen mit vier Pkw auf das Stauende zu fuhr. Er fuhr nahezu ungebremst auf den Anhänger des am Stauende stehenden Lkw auf. Dabei lenkte der Fahrer auf die linke Spur, kam ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Von dort aus schleuderte er nach rechts und kollidierte auch noch mit dem Silozug. Der Anhänger wurde bei dem Zusammenstoß total zerstört und lag in Einzelteilen auf der Fahrbahn verteilt. Der Fahrer des Autotransporters wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde von einem Rettungswagen des DRK zur weitergehenden Untersuchung ins Krankenhaus verbracht.. An allen drei beteiligten Lkw entstand hoher Sachschaden, die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 240000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Für die Bergung musste die Autobahn 1 ab der Anschlussstelle Hittfeld bis 15:40 Uhr voll gesperrt werden. Hierbei kam es zeitweise zu 8 km Rückstau, wobei es auch auf den Umleitungsstrecken zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Loading...


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...