Loading...

Lost in Deutschland 22: Sauerland

376 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jul 25, 2011

Wir legen recht früh los. „Müssen wir ja!", sagt mein Reiseführer entschuldigend, „Ist doch in Winterberg schon vormittags die Hölle los." Ich bibbere in der dunklen Kälte weiter. Warum musste ich bloß den spekulativen Wunsch äußern, das Sauerland, jenes unbekannte Gebiet auf meiner NRW-Karte, zu erkunden?

Die Sonne geht erst auf, als wir schon im Sauerland sind: Die hohen Talwände halten uns dann noch länger im Schatten gefangen. Als ich endlich etwas von der Landschaft erkenne, merke ich, wie kalt und rau es hier oben ist: Jedes Geäst in jedem Baum auf jedem Berg hat eine dichte Eisschicht.

Mit zunehmendem Tageslicht fange ich an, die Autoschilder zu erkennen: RE, DU, BO, DU, E, einige sogar aus MS, HH oder B. Und dann jene gelben Schilder -- jede Menge -- die alle durchnummeriert sind. Die aus Holland. Jedes Mal, wenn ich so ein ausländisches Auto sehe, schreie ich und haue den Reiseführer eins auf den Arm. So haben wir das als Kinder immer gemacht, wenn wir auf Schulausflug waren.

Die Autoschilder vermehren sich. So auch meine Faustschläge. Kurz vor Winterberg stecken wir im Stau. Dem Reiseführer wird's kribbelig. Um ihn von seiner wachsenden Wut abzulenken, plaudere ich drauf los: „Woher kommt denn der Name Sauerland? Ich habe gelesen, dass „sauer" im Mittelhochdeutschen „süd" hieß und dass das Sauerland eben südlich der großen Hansestädte lag. Ich habe allerdings auch gelesen, dass..."

„Brian, halt's Maul, verdammt noch mal!"

„Oder vielleicht heißt es Sauerland, weil alle, die hier schon Samstagmorgens im Stau stecken, wahnsinnig sauer werden?"

Diesen Gedanken bringe ich allerdings nicht zum Ausdruck.

Musik: Matthew Tyas - David's day out

Loading...

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...