Loading...

Saitenwind: Besonderer Katastropheneinsatzplan

8,923 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 7, 2009

Mit dem von der Bundeskanzlerin verkündeten „Ausstieg aus dem Ausstieg aus der Atomenergie wird Deutschland wieder zum Gefahrenherd Nr. 1 in Europa. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der erste von Strahlen zerbombte Schrottreaktor in die Luft geht und uns ein zweites Tschernobyl vor der Haustür beschert. Wir können schon mal üben. Der besondere Katastropheneinsatzplan, von Saitenwind zuletzt Ende März im Bonner Pantheon gesungen, fußt auf einer Standard-Radiodurchsage, die bei Tschernobyl allen Menschen an den Empfangsgeräten wertvolle Tipps für das Leben danach geben konnte. Er sei als Vollmondclip Nr. 4 der Vollmondaußenstelle Rackören besonders zugeeignet. Von Rackören haben die Menschen dort einen wunderschönen Ausblick auf das 20km entfernte Atomkraftwerk, das wegen der dort zuerst gemessenen hohen Strahlenwerte schon einmal im Verdacht stand, explodiert zu sein. Es war aber Tschernobyl.
Gerd Schinkels Lied wurde erstmals 1977 auf die Bauer-Maas-LP eingespielt, welche den Schnellen Brüter in Kalkar verhindern half. Vielleicht hilft es wieder. Kleiner Tipp für Eltern und Gemeinden: die Sandkästen schon mal abends zudecken. Vergesslichen Schwammerlsuchern sei einmal mehr ans Herz gelegt, Steinpilze, Maronen- und andere Röhrlinge wegen des Cäsiumgehalts besser stehen zu lassen. Pantoffeln für die Gäste checken. Das Lied unter die Leute bringen. Es gibt viel zu tun.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...