Loading...

Mikrowellenterror durch Digitalradio DAB+, WLAN Strahlung, Handystrahlung, Mobilfunkstrahlung

2,377 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Oct 5, 2017

Im Film wird der Unterschied zwischen der Strahlung von DAB+ (Digitalradio) und WLAN demonstriert. Was Viele nicht wissen: Beide Strahlungsarten werden mit 10 Hz getaktet. Diese 10 Hz Taktung überlagert den individuellen Informationsaustausch zwischen den Körperzellen und zwingt ihnen diese Taktung auf. Aus Untersuchungen mit Testpersonen, die ihre gesundheitlichen Probleme im Zusammenhang mit elektromagnetischen Feldexpositionen am beruflichen Arbeitsplatz vermuteten, lässt
sich eindeutig nachweisen, dass nach dieser 10 Hz-Exposition die Aktivitäten der peripheren Nerven zu artifiziellen Muskelreaktionen
führt. Besonders kritisch muss die Situation insofern bewertet werden, als diese Fehlsteuerung auch Stunden nach einer Exposition messbar ist, und die unkontrollierten Muskelkontraktionen – ähnlich einem Tremor, aber nicht unbedingt sichtbar – in der typischen 10 Hz -Frequenz erfolgen (von Klitzing L: Low Frequency Magnetic Fields Influence Brain Activity and Blood Flow of Man. In: Biologic Effects of Light 1998 (Hrsg. Holick/Jung). Kluwer Academic Publ. USA-Norwell. 1999; 231-236

Des weiteren verschlechtern hochfrequente Mikrowellen die Blutfliesseigenschaften (Thrombosen, Bluthochdruck, Bluterkrankungen), und knicken die DNA, was eine Vorstufe zu Krebs darstellt! Die Nutzniesser dieser Todesmaschinerie ist die Koalition von Mobilfunk- und Pharmamafia. Hochfrequente Mikrowellenstrahlung von Handys, DECT, WLAN/WIFI/PLC/DE, DAB regt unter anderem die Schwingungen im Eigenfrequenzbereich der Körper-Enzyme an, die für die Verdoppelung der Erbsubstanz bei der Zellteilung zuständig sind. Schon geringste Störungen dieses Prozesses bewirken eine Entgleisung und können Krebs verursachen. Wenn (Bio)Systeme auf diese Art angeregt werden, kann sich eine Schwingung besonders leicht aufschaukeln (Resonanz). Dann genügt ein minimaler Energieaufwand, um einen maximalen Effekt zu erzielen. Die Rechnung ist schnell gemacht: Je angeschlagener (oder älter) ein Immunsystem ist, und je näher sich die Strahlenquelle (oder besser mehrere Strahlenquellen mit unterschiedlichen Frequenzen, bsw. 2,4 GHz und 5 GHz WLAN ) befindet, umso schneller findet die Entgleisung der Zellprozesse und die Krebsentwicklung statt! Die flächendeckende Zwangsbestrahlung durch hochfrequente Mikrowellen, wie sie weltweit von der Mobilfunk/Mikrowellenindustrie ohne nennenswerte Gegenwehr, und durch die korrupten Parlamentsdämonen und Lobbyisten staatlich legalisiert und verharmlost, betrieben wird, findet auch im engen nachbarschaftlichen Bereich erfolgreich statt. Mikrowellen sind die genialste Waffe für ein breitangelegtes Euthanisieprogramm. Man sieht, hört und riecht sie nicht. In der Regel spüren die meisten Menschen sie auch nicht, zumindest am Anfang der Bestrahlung. Das ADS, eine amerikanische Mikrowellenwaffe gegen Menschen (bsw. Aufruhr/ Krieg) arbeitet mit 95 GHz bis zu 500 Meter Entfernung.Diese Strahlung dringt 0,4 mm in die Haut ein und erzeugt so einen Schmerzreiz. Mikrowellenterror durch WLAN/WIFI oder Mikrowellenöfen arbeitet mit 2,4 GHz. Diese Strahlung dringt mehrere Zentimeter tief in den Körper ein, um dort Wasserstoffbrückenbindungen zu attackieren und DNA Brüche (eine Vorstufe von Krebs) zu bewirken. DAB+ mit einer Frequenz von 174 MHz bis 230 MHz dringt noch tiefer ein. Primärziele dieser flächendeckenden Zwangsbestrahlung sind sensible Organe wie bsw. die Augen, das Hirn und Herz. Sonstige Schädigungen, die durch Mikrowellenbestrahlung auftreten können: Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Hyperaktivität oder Interesselosigkeit, Verhaltens- und Lernstörungen Taubheitsgefühl, Zähneknirschen, Frösteln, Brennen/Kribbeln der Haut, Juckreiz, Verspannungen oder Verkrampfungen, Immunschwäche, häufige Infekte, Appetitlosigkeit, ständiges Hungergefühl Allergien, Hautveränderungen, Migräne, Schwindel, Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen, Bluthochdruck, Herzrasen/- Rhythmusstörungen, Nasenbluten, nachlassendes Denkvermögen, Benommenheit, Wortfindungsstörungen, Übelkeit, depressive Verstimmungen, Aggressivität, Konzentrations- und Gedächtnisschwächen, Unruhe, Reizbarkeit, Angstzustände, Panikattacken, Augenringe, Augenentzündungen/- schwellungen/-tränen, Sehschwäche, Nebenhöhlenentzündungen Hörverlust oder einseitiger Hörsturz, Wahrnehmen hoher Töne oder Brummen im Ohr, Erbgutschäden Hormonstörungen, Schilddrüsenprobleme, inneres Zittern, Tumore, Grauer Star, Inkontinenz, Potenz- und Fruchtbarkeitsstörungen etc.

Öffentliche Gebäude, Plätze, Schulen, Kindergärten, Spitäler, Altenheime, Hotels, öffentliche Verkehrsmittel sind heutzutage flächendeckend mit hochfrequenten, gepulsten Mikrowellen verseucht! Den einzigen Bereich, den Sie noch gegen den staatlichen, flächendeckenden Mikrowellenterror via Mobilfunk, WLAN, DECT etc. abschirmen können, ist Ihr Zuhause! Nutzen Sie diese Chance zur Regeneration mittels Abschirmungen!

Weitere Infos zur flächendeckenden Zwangsbestrahlung:
http://strahlentod.simplesite.com/

Loading...

Advertisement

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...