Loading...

ZARO eClypsi-Anwendungen, chemiefrei reinigen

1,605 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Mar 12, 2013

Der Trägermaterial ist ein spezieller Kunststoff der Wasser (ca. 2,8%) mikrofein gespeichert hat. Dieses inhärente Wasser ist durch die ZARO-Technologie bioenergetisch behandelt. Das Kunststoffträgermaterial gibt die, im Wasser gespeicherten Frequenzmuster, als Information an Wasser und wasserenthaltende Körper, Objekte, sowie diverse flüssige, organische Stoffe wieder weiter, so entsteht eine molekulare Kettenreaktion (Molekulare-Ordnung), ein Effekt daraus ist die einzigartige Reinigungskraft.

Funktional: Reinigt biologisch sauber ohne Wasch- und Putzmittel
Intelligent: Vitalisiert nach wenigen Minuten nur durch Berührung

Studie: eClypsi, das RIVIERA Pharmalabor (Staatlich anerkannt) bestätigt den pH-Wert

Durch das eClypsi und Wasser entsteht nach wenigen Minuten im Wasser eine Kettenreaktion in den molekularen Verbindungen, der Wasser-Cluster dadurch steigt der pH-Wert massiv an. Das Wasser transformiert sich in den basischen Bereich. Das eClypsi verändert nach wenigen Sekunden diverse flüssige Stoffe wie: Wasser, Benzin, Alkohol, Fruchtwasser, Säfte, diese Veränderungen sind spürbar, schmeckbar, aber auch sichtbar durch die starke Reinigungswirkung.. Durch das handliche Format ist das eClypsi leicht mitzuführen und unkompliziert anzuwenden. Das bedeutet jederzeit, schnell und überall biologische Reinigungskraft nutzen, durch reines vitalisiertes Wasser.

+ Reinigt Normalverschmutzungen ohne Einsatz von chemischen Zusätzen (Tensiden), Leitungswasser.
+ Einfache Anwendung, Eimer oder Spüle mit Wasser füllen „eClypsi" ins Wasser geben, nach ca. 3 Minuten volle Reingungswirkung.
+ Bei extremen Verschmutzungen, eClypsi-Wasser „reifen" lassen nach max. 12 Stunden entsteht eine enorme Reinigungswirkung die bewiesenermaßen deutlich höher ist als die von Kernseife.
+ Glasflächen, Fließen, Küche, Bad, biologisches reinigen ohne Wischschlieren.
+ Glänzende Chromflächen, Edelstahl, Lackflächen ideal für Küche, Haushalt, Werkstatt u.v.m.
+ Angekrustete Pfannen, Töpfe etc., lassen sich nach kurzer Einwirkungszeit problemlos reinigen.
+ Autowäsche, Motorrad, Fahrrad, Felgen, Bremsstaub, Lackglanz mit besten Ergebnissen, Video: http://www.zarobiotec.com/2.html
+ Stein-, Holz-, Parkettböden, werden glänzend sauber, bei der Anwendung sollte man das eClypsi-Wasser über 12 Std. „reifen" lassen.
+ Waschmaschineneinsatz -- eClypsi, in ein Tuch wickeln (trommelt sonst) Wäsche wird mit minimalstem Verbrauch von Waschmittel ( ca. 10%) sauber und sehr weich, bei Zufriedenheit kann ganz auf Waschmittel verzichtet werden ( hohe finanzielle Ersparnis).
+ Spülmaschineneinsatz -- eClypsi, in die Besteckbox legen und ein 1/8 von einem Tap dazugeben (oder ein wenig Salz) dies ist nötig wegen der Keimbildung, da nur gewerbliche Spülmaschinen über 80° heiß werden, dann ganz normal spülen.
+ Glanzeffekte entstehen ähnlich wie bei einer Politur.
+ 3 Jahre Garantie auf die Energetisierung, daher sehr hohe Einsparungen an Putzmittel, ideal zum Einsatz mit Mikrofasertücher.
+ Absolut umweltschonend völlig biologisch und muss von der Natur nicht biologisch abgebaut werden.
+ Vitalisiertes eClypsi-Wasser schmeckt wie Quellwasser und ist ideal geeignet zur Säure/Basen Ausgleichung
+ Energie die schmeckbar ist, die Molekulare-Ordnung verändert Spirituosen, Zitronensaft-Konzentrat, Rotwein, Kaffee u.v.m..
+ Schnittblumen bleiben deutlich länger frisch, Pflanzen reagieren extrem positiv auf die Energie, getestet bei Swarowski in Tirol
+ Harmonisierende, vitalisierende Wirkung auf den Körper festgestellt durch Meridiandiagnosetechnologie Die Testverfahren
1. Messung der Verringerung der Oberflächenspannung bei Wasser.
2. Exahertzmessungen von Dr. Kohfink.
3. Radiästhetische Messungen: Extremer Anstieg der Bovis-Einheiten.
4. Bioresonanzmessungen, Akupunkturmessungen, Meridiananalyseverfahren.
5. Kirlianfotografie: Verstärkung der Ausstrahlung an den Fingerkuppen.
6. Dunkelfeldmikroskopie.
7. Kinesiologie: positive Reaktion auf den Organismus.
9. 2D Wasserkristall-Analyse nach Masaru Emoto.
10. Colorplate-Verfahren nach Dr. Knapp.
11. UV-Spektroskopie.
12. Biolumineszenz-Methode nach Prof. Popp
13. 3D-Kristallanalyse nach Peter Wandfluh
14. Hagalis-Kristallanalyse

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...