Upload

Loading...

Sicherheit und Freiheit - Offener Brief der Autorin Juli Zeh - 25.07.2013

3,649 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jul 26, 2013

Die Schriftstellerin Juli Zeh kommentiert die Datenüberwachung durch den US-Geheimdienst NSA in einem "Zwischenruf" im ZDF heute journal: "Was mich wirklich fassungslos macht, ist, dass unsere Bundesregierung, die durch Nichtstun glänzt, auch noch durch grandiose Umfragewerte belohnt wird", kritisiert Zeh.

"Wenn ich an die NSA-Affäre denke, sehe ich ein Haus, das gerade von einer Einbrecherbande ausgeräumt wird. Die Bewohner stehen daneben und gucken zu. Die Hausverwaltung steht auch daneben und guckt zu. Sie ruft den Einbrechern vielleicht noch hinterher: 'Wir verlangen schonungslose Aufklärung. Wir wollen wissen, was hier gespielt wird.' Und die Einbrecher rufen zurück: 'Geht in Ordnung.', steigen ins Auto und fahren davon.

Die Bewohner dieses Hauses, das sind wir Bürger, die ja bekanntlich niemals etwas zu verbergen haben. Die Hausverwaltung ist unsere Bundesregierung, die alles nur aus der Presse erfahren hat. Und das Haus, das ist unser Rechtsstaat. Er wird gerade von ausgerechnet den Leuten geplündert, die eigentlich dafür zuständig wären, ihn zu schützen.

Was wir hier erleben ist nicht irgendein abstraktes Technik-Schnick-Schnack. Bei einer Überwachung in diesem Ausmaß geht es auch nicht mehr um die komplizierte Abwägung zwischen Sicherheit und Freiheit. Es geht nicht einmal um den Kampf gegen Terrorismus. Denn dann wäre jeder Internetbenutzer, also wir alle, Terroristen. Was wir hier erleben ist ein Angriff auf unsere Verfassung von historischem Ausmaß.

Was mich wirklich fassungslos macht, ist die Tatsache, dass unsere Bundesregierung, die in einer solchen Situation durch Nichtstun glänzt, auch noch durch grandiose Umfragewerte belohnt wird.

Das heißt doch eigentlich, dass man sich in diesem Land alles erlauben kann, solange nur die Wirtschaftsdaten stimmen. Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde: die Dreistigkeit dieser Einbrecher oder die Mischung aus Resignation und Hilfslosigkeit, mit der darauf reagiert wird."

http://www.heute.de/Juli-Zeh-NSA-wie-...

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...