Loading...

Let's Play: Need For Speed Underground | Folge #31 - Das sind Skills

5,161 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Sep 20, 2011

► Gamekeys: http://bit.ly/14J2oiZ ► Playlist: http://bit.ly/10nvGNL
► Amazon: http://amzn.to/XKgpnI ► Projekte: http://bit.ly/16fNkFo
► Facebook: http://on.fb.me/XcxYjV ► Twitter: http://bit.ly/YfdKlI
► Uploads: http://bit.ly/XFNYqZ ► 2. Kanal: http://bit.ly/12STFF3

Need for Speed: Underground (kurz NFSU; engl. für „Verlangen nach Geschwindigkeit: Untergrund") ist der siebte Teil der von Electronic Arts entwickelten Rennspielserie Need for Speed und erschien in Europa erstmals am 21. November 2003 für PlayStation 2, GameCube, Xbox und PC. Spielerisch orientiert sich dieser Teil sehr stark an dem Film „The Fast And The Furious". So sind die meisten der nutzbaren Fahrzeuge von ostasiatischen Herstellern. Im Vergleich zum Vorgänger Need for Speed: Hot Pursuit 2 gibt es einige deutliche Änderungen. So finden alle Rennen nun in der Nacht statt, weshalb es auch keine Polizei mehr gibt. Auch finden die Rennen nicht mehr überwiegend in der Natur, sondern nur noch in einer einzigen fiktiven Stadt statt. Diese Stadt hat zwar ein ausgestaltetes Straßennetz, ist aber dennoch nicht frei befahrbar. Neben den klassischen Rennmodi wie Rundkursrennen und Sprintrennen mit unterschiedlichem Start- und Zielpunkt gibt es als neue Rennmodi Drift- und Dragrennen. Bei den Driftrennen werden Punkte durch möglichst waghalsige und spektakuläre Drifts erzielt und der Fahrer mit den meisten Punkten gewinnt. Dragrennen finden über eine relativ kurze Distanz auf geraden Strecken statt. Im Gegensatz zu den anderen Rennmodi gibt es hier kein Automatikgetriebe. Gewonnen hat der Fahrer der als erstes im Ziel ist. Erreicht wird dies, indem zum richtigen Zeitpunkt geschaltet wird. Eine weitere Neuerung sind die zahlreichen Tuningmöglichkeiten. War es in den Vorgängern nur möglich die Farbe des Autos anzupassen, so ist es in Underground möglich das Auto auch von der Leistung her zu verändern. So lassen sich z. B. stärkere Motoren oder eine Einspritzanlage für Nitrogas einbauen. Daneben gibt es noch optische Tuningmöglichkeiten wie Heckspoiler, Felgen oder ganze Karosseriekits. Wolverous wird nun für euch durch den Underground fahren, seine Karre aufs Maximum pimpen und an die Spitze der Undergroundszene kämpfen. Ob ihm das gelingen wird, oder ob ihn die Konkurenz Staub schlucken lässt, sehen wir zusammen in diesem Let's Play!

Loading...

Advertisement

to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...