Loading...

Kostümfundus II - Ralf Rainer Stegemann

2,328 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Aug 5, 2010

KOSTÜMVERLEIH STEGEMANN
Der Prinzen-Bekleider

Im Fasching haben Kostümverleiher Hochkonjunktur. Dann ist die Jahreszeit hereingebrochen, in der nicht nur Theater- und Filmproduktionen
im Kostümfundus das richtige Gewand suchen.
Ein katholische Pfarrer kostet 90 Euro. Billiger ist da schon der Mönch mit 35 Euro, ausgefallener der Astronaut, für den 150 Euro berappt werden müssen. Dafür gibt es aber auch einen Silberoverall, einen gespritzten Motorradhelm mit Verbindungsschlauch zum Overall, Handschuhe, Gürtel, Silberstiefel --eben alles, was einen Astronauten ausmacht Wer für einen Faschingsball das passende Kostüm sucht, der ist bei Rainer Stegemann in München richtig. Seit dreißig Jahren arbeitet der Schneidermeister für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Für den Regisseur Rainer Werner Fassbinder hat er genauso Kostüme gefertigt wie für Produktionen von Billy Wilder oder Ingmar Bergmann.

Nach Entwürfen von Kar1 Lagerfeld hat er 1987 die Inszenierung von Hofmannsthals, "Der Schwierige" bei den Salzburger Festspielen ausgestattet. Bis 1997 hat Stegemann zehn Jahre lang das Ballett für das Wiener Neujahrskonzert mit Kostümen beliefert. Jetzt ist er für die Kostüme bei der neuen Fernsehshow von Carmen Nebel im ZDF verantwortlich.

Viel hat sich in dieser Zeit angesammelt, das nach Aufführung oder Fernsehshow in 'den Fundus von Rainer Stegemann gewandert ist. Nur selten komme es vor, dass sich Darsteller in ihr Kostüm verlieben und es sogar kaufen. Die Produktionsfirmen erwerben die Kleider dagegen nie. Sie übernehmen nur zwei Drittel der Herstellungskosten. Das andere Drittel muss Stegemann selbst aufbringen. Das kann teuer werden, weil Kostüme bis zu einigen tausend Euro verschlingen können. Deshalb werden die Kostüme anschließend verliehen. Mindestens dreimal muss Stegemann ein Kostüm verleihen, um die Selbstkosten zu decken. Weil auch beim Fernsehen gespart werden muss, greift man auch dort mehr und mehr auf gebrauchte Kostüme zurück. Neu- Anfertigungen gibt es immer weniger. Angestellte Mitarbeiter hat Stegemann deshalb nicht mehr. Er arbeitet nur noch mit Aushilfskräften, die fertig stellen, was er entwirft und zuschneidet.

Etwa 12000 Einzelteile von Kostümen, 2500 Paar Schuhe, 800 bis tausend Kopfbedeckungen sind in den vergangenen dreißig Jahren zusammengekommen, schätzt der 61 Jahre alte Kostümbildner. Gelagert wird das auf 500 Quadratmetern in München-Schwabing. Auf zwei Ebene sind die Räume dicht behängt mit dem, was Stegemann in den vergangenen Jahren angefertigt hat. Nach einem bestimmten System, das nur er durchschaut, hängt dann eine Korsage neben einem Abendkleid oder einem Prinzenkostüm.

Mit Faschingsprinzen kennt sich Stegemann aus. Sei Jahren stattet er das Prinzenpaar der Münchner Würmesia mit dem königlichen Gewand aus. In diesem Jahr durfte er auch das Kostüm des Narhalla- Prinzen anfertigen. Höchste Qualität wird dabei natürlich groß geschrieben. „Es ist mit Sicherheit falsch, am Material zu sparen", sagt Stegemann. Mit Billigmaterialien könne er nicht so schneidern, wie er es sich vorstelle. Daneben muss das Kostüm zum jeweiligen Träger passen und ihm gefallen. Nichts ist schlimmer für ihn als richtige Faschingsmuffel, die sich nicht verkleiden wollen. Für sie das passende Kostüm zu finden, sei besonders schwierig.

Das große Geschäft lässt sich im Fasching aber seit ein paar Jahren nicht mehr machen. Noch bis vor drei Jahren sei das Faschingsgeschäft besser gelaufen, sagt Stegemann. „Entweder ist es den Leuten zu teuer, sich im Fasching zu verkleiden, oder es ist ihnen die Lust daran vergangen". Vielleicht liegt es auch daran, dass Stegemann für die laufende Saison wieder einmal keinen Trend im Faschingsgeschehen ausmachen kann und jeder da anzieht, was er auf dem Dachboden findet. Der Kostümverleih bekommt es zu spüren.

Bayernkurier 19.02. 2004; Monika Stephan

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...