Loading...

Smarte Netze und 5G - Der digitale Wahnsinn

66,168 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on May 12, 2018

Mobilfunk ist das neue Asbest! Und weil sich kaum jemand den Gefahren dieser lebensfeindlichen Strahlung bewusst ist habe ich hier ein paar wichtige Informationen kurz und bündig zusammengefasst. Vom Bienensterben über Autoimmunerkrankung bis hin zu Krebs und Alzheimer. Elektromagnetische Felder sind enorm schädlich für unseren Körper und die Zellen bis tief in den Kern. Das breite Spektrum an möglichen Erkrankungen ist kaum bis garnicht der Ursache zuzuordnen. Mikrowellen und EMF öffnen die Blut-Hirn-Schranke. Die letzte Hürde die unser Gehirn vor Umweltgifte und Schwermetallen schützt.

Fast jeder hat in mehreren Bekanntenkreis Menschen die bereits in jungen Jahren an Krebs erkrankt sind, sich mit Migräne und Depressionen rumschlagen oder Schilddrüsenhormone brauchen weil der Körper und seine Organe aufgrund der Dauerbelastung durch zellschädigende Strahlung nicht mehr in der Lage ist normal zu funktionieren.

+++

Informiere dich über die Gefahren von elektromagnetischen Feldern und gehe davon aus dass der Schulmediziner der dich oder deine Freunde behandelt in seiner gesamten Ausbildung kein einziges zu Wort über dieses Thema gehört hat. Frag ihn doch mal ;)
Aber informiere dich vorher denn wer nichts weiß muss alles glauben.

Kleine Starthilfe zur Eigenrecherche...




In Deutschland haben wir mit die höchsten Grenzwerte für die Leistungsflussdichte bei elektromagnetischer Strahlung. Hier eine Übersicht:
In Deutschland gültige Grenzwerte für elektromagnetischer Strahlung:
*
900 MHz (D-Netz): 4,5 Mio. μW/m²
*
1800 MHz (E-Netz): 9 Mio. μW/m²
*
2000-2200 MHz (UMTS): 9,8 Mio. μW/m²


Diese Werte gelten als sicher. Zum Vergleich einige Grenzwerter anderer Länder und Institute für elektromagnetische Strahlung:
*
Schweizer Grenzwert (D-Netz) 45.000 μW/m²
*
Grenzwert der ehemaligen UDSSR 20.000 μW/m²
*
Bundesärztekammer (D) 1000 μW/m²
*
Grenzwert in der Toskana/Italien 660 μW/m²
*
Ecolog-Institut Hannover 10 μW/m²
*
Salzburger Vorsorgewert Außen 10 μW/m²
*
Salzburger Vorsorgewert Innen 1 μW/m²
*
BUND Außen (Ende 2008) 1 μW/m²
*
BUND Innen / Baubiologie: Bett unter 0,1 μW/m²
*
BUND Naturschutz (bis 2008) 500 μW/m²


Die Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung in Deutschland sind sehr hoch, wenn man bedenkt, dass folgende Effekte nachgewiesen sind:

Messwert [μW/m²] / Effekt
1000 - Blut-Hirn-Schranke geht auf
800 - Störungen des Immunsystems, zelluläre Effekte wie Calcium-Ionen-Veränderungen, Veränderungen an Zellkanälen
500 - Kopfschmerzen bei Anwohnern in der Nähe von Mobilfunkmasten
200 - Störungen der Zellmembran bei Säugetieren
0,01 - volle Empfangsanzeige am Handy
0,001 - noch gutes Telefonieren möglich

Obwohl schon bei 200 μW/m² Zellmembranveränderungen nachweisbar sind, gilt für das UMTS-Netz 10 Mio. μW/m² als sicher!
http://ogy.de/fzo2




Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet
Entwicklung von Krankheiten von 15 – 17 jährigen Jugendlichen von 2000 – 2009. Das Ergebnis sind enorme Anstiege:
+ 85 % Störungen des zentralen Nervensystems
+ 36 % Epilepsie oder epileptischen Erkrankungen
+ 11 % geistige Entwicklungsverzögerung
+ 82 % Bluterkrankungen und Störungen des Immunsystems (bei Kindern unter 14 Jahren)
+ 58 % Neurologische Störungen (bei Kindern unter 14 Jahren)
Die RNCNIRP führt das mit großer Wahrscheinlichkeit auf die Handy-Nutzung zurück, weil sich vor allem dieser Parameter im Leben der Jugendlichen im Untersuchungszeitraum änderte.
http://ogy.de/axp6

+++

Ermitteln Sie hier die Anzahl der Funkmasten in Ihrer Nähe
Das Beispiel Berlin Mitte zeigt dass im Umkreis von nur 2Km 282 Mobilfunkmasten installiert sind die insgesamt 2295 Sender angebracht haben.
http://ogy.de/20yu
http://ogy.de/j6c6

+++

Auf www.mobilfunkstudien.org findet man eine Zusammenstellung
mit 108 wissenschaftlichen Studien, durchgeführt von renommierten Wissenschaftlern an weltweit anerkannten Instituten und Universitäten.
In diesen Studien wurden folgende Effekte gefunden:
http://ogy.de/4ae7

Gefundene Effekte / Anzahl Studien
Schäden am Erbmaterial (Gentoxizität) - 19
Erhöhtes Tumorrisiko - 13
Schwächung des Immunsystems - 11
Veränderungen im Gehirn - 22
Eizellen- und Embryonen-Schädigungen - 7
Sperma Schädigung und männliche Unfruchtbarkeit - 9
Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Depressionen, Lern- und Gedächtnisstörungen - 19
Abweichendes Verhalten von Pflanzen und Tieren - 10
http://ogy.de/4ae7



Mehr Informationen...

funkfrei.net - Dokumente
http://www.funkfrei.net/index.htm


Informier dich selbst!
http://www.aerzte-und-mobilfunk.eu/
http://www.strahlung-gratis.de/
http://www.mobilfunkstudien.org/
http://www.buergerwelle.de/de/
http://www.elektrosmognews.de/
http://www.antariksha.de/
http://www.stoppt-tetrafunk.de/
http://www.der-mast-muss-weg.de/
http://www.elektrosmog.com/
http://www.emf-portal.de/
www.forum-mobilfunk.de
www.puls-schlag.org
www.sender.liste.de
www.mobilfunk-allgaeu.de
http://www.broschuerenreihe.net/

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...