DE

Loading...

Helmut Debus - Wo ik herkam - Plattdeutsche Lieder - Plattdeutsche Musik

116,113 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 22, 2008

http://www.helmutdebus.de/
Bis ins Jahr 2006 wurde auf den Frequenzen des Norddeutschen Rundfunks und Radio Bremens auf N3 die Talkshow "Talk op Platt" ausgestrahlt. Aus einer dieser Sendungen stammt der von Gerlind Rosenbusch anmoderierte Auftritt des plattdeutschen Songpoeten Helmut Debus.
Dieses Lied gehört seit 1976 zu Helmut Debus´ Repertoire. Er veröffentlichte es auf seiner ersten Langspielplatte gleichen Titels. Seitdem sind 19 weitere Alben und eine DVD sowie ein Liederbuch erschienen. Helmut Debus´ künstlerische Ausdrucksweise hat sich bis heute erheblich gewandelt, dieses Werk und dessen Vortrag ist jedoch wie eh und je ein eindrucksvolles Beispiel für die Heimatverbundenheit des Künstlers.


You see and hear one of the most impressive songwriters in Europe with a song into Low German language (Niederdeutsch/Plattdeutsch); "Low German" is Helmut Debus´ "universal language". The song poetry created by this singer/songwriter is "international" in the best sense.

- Aus der DVD "wiet buten" bzw.
der LP "Wo ik herkam" (1976) -

Text: Alma Rogge
Musik: Helmut Debus

Textauszug aus dem Songtext "Wo ik herkam":

Wo ik her kaam,
is dat Land so free un wiet,
wasst dat Gras un bleuht de Klee,
ruckt de Luft na Solt un See,
blänkert Water, ruschelt Reith,
jagt de Wulken, Wind de weiht,
wo ik her kaam.

(Wo ich herkomme ist das Land so frei und weit,
wächst das Gras und blüht der Klee,
riecht die Luft nach Salz und See,
blinkt Wasser, raschelt Reet,
jagen die Wolken, Wind der weht,
wo ich herkomme.)

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...