Loading...

Bücherregal #25: Ada Lovelace, Byrons Tochter (Buchbesprechung, Teil 1/3)

228 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 8, 2015

http://www.daniel-rehbein.de/ada-love...

Ada Lovelace (Augusta Ada Byron King, Countess of Lovelace) war eine britische Mathematikerin und die erste Programmiererin. Das heißt, sie ist der erste Mensch, der jemals ein Programm für eine Rechenmaschine entworfen hat. Und das bereits im 19. Jahrhundert!

Adas Vater Byron King war ein exzentrischer Lyriker, er wird in Großbritannien auch heute noch verehrt. Man erfährt in dem Buch einiges über ihn und seine freigeistige Persönlichkeit, die er Ada vererbt hat. Und man kann auch interessante Beschreibungen lesen über die damaligen Erziehungsmethoden und die Persönlichkeit von Ada Lovelace, bei der schon im Kindesalter ihr logisches Denken, ihr Gerechtigkeitssinn und ihr Selbstbewusstsein deutlich zu erkennen war.

Von ihrer Mutter wird Ada vom Vater ferngehalten. Sie bekommt keine Chance, ihn kennenzulernen und sich selbst in ihm zu entdecken. Lord Byron stirbt früh, erst danach hat Ada Gelegenheit, sich mit ihm und seinem Schaffen zu befassen – und dies tut sie bis zu ihrem Tod.

So zeigt die Lebensgeschichte von Ada Lovelace auch sehr deutlich, wie wichtig für den einzelnen Mensch seine Abstammung ist, daß die Eltern der Schlüssel zur Erklärung der eigenen Persönlichkeit sein können. Und es zeigt sich die ganze Tragik einer Situation, in der ein Kind daran gehindert wird, seinen leiblichen Vater kennenzulernen.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...