Loading...

Basiswissen zur Trinkwasserhygiene

8,726 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jan 24, 2016

Dies ist das erste Modul von mehreren Pall Medical Erklärvideos zu den Grundlagen der Trinkwasserhygiene innerhalb von Gebäuden. Modul 1 soll verdeutlichen, warum die gute mikrobiologische Qualität von gereinigtem und streng kontrolliertem Trinkwasser sich nach dem Eintritt in Gebäude mit komplexen Wasserleitungssystemen verändern kann.

Wenn Trinkwasser durch lange, große Rohre von den kommunalen Wasserversorgungsanlagen in die Städte geleitet wird, ist es kalt und fließt kontinuierlich. Es hat eine gute Qualität und einen sehr geringen Bakteriengehalt. Innerhalb von Gebäuden ändern sich die die Bedingungen schlagartig, denn das Wasser erwärmt sich, stagniert und wird durch kleine Rohre verteilt. Diese Parameter unterstützen die Bildung von Biofilm, einem schleimigen Belag auf den Innenwänden der Rohre, in dem Bakterien leben, sich vermehren und in dem sie vor Umwelteinflüssen geschützt sind. Insbesondere wenn für das Warm- oder Kaltwasser nicht die erforderlichen Temperaturwerte eingehalten werden, das Wasser über längere Zeiträume nicht genutzt wird oder sich im Rohrleitungssystem "tote Enden" befinden, kann Biofilm unkontrolliert wachsen und weitere Bakterien in das Wasserleitungssystem freisetzen. Kritische Kontaminationen mit unerwünschten Bakterien, wie Legionellen, Pseudomonaden oder coliformen Bakterien können die Folge sein.

Erfahren Sie in Modul 2 mehr zu Lösungen zur Beseitigung von kritischen Wasserkontaminationen.

Loading...


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...