Loading...

Geboren hinter Gittern

66,218 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Mar 1, 2016

Im NKWD Lager in Sachsenhausen waren 1948 auf Befehl der sowjetischen Besatzungsmacht alle Mütter mit Kindern aus NKWD Lagern und Gefängnissen zusammengefasst. Wie viele Frauen aus Jamlitz, Buchenwald, Mühlberg, Torgau, Ketschendorf oder Fünfeichen in Sachsenhausen ankamen und mit ihren Säuglingen in den Häftlingsbaracken um ihr Überleben kämpften, ist bis heute nicht bekannt. Auch nicht, wie viele diesen Kampf verloren haben.

Mindestens dreißig Kinder kamen am 11. Februar 1950 zusammen mit ihren Müttern und über eintausend Frauen mit einem Transport aus dem NKWD Lager Sachsenhausen in dem völlig überbelegten Frauengefängnis Hoheneck an. Neugeborene durften nur einige Monate bei ihren Müttern bleiben, bevor sie getrennt und in Kinderheime der DDR abgeschoben oder versteckt wurden. Keines dieser Kinder wurde zuvor standesamtlich registriert. Notizen in den Gefängnisunterlagen existieren wenn überhaupt nur zufällig. Wie Mütter und Kinder die Geburt ohne Hebamme und Arzt überstanden haben, ist heute schwer nachzuvollziehen. Wie groß die Zahl der geborenen Kinder tatsächlich ist, ist bis heute unklar. Zu gründlich sind die Spuren von Wachpersonal, Volkspolizei und Staatssicherheit verwischt worden. Seit 1997 kommen die Betroffenen regelmäßig zusammen, haben gemeinsam ihre bis dahin unsichtbare frühe Kindheit recherchiert und verglichen. Jahr für Jahr fügen sie dem bis heute noch immer unvollständigen Puzzle kleine und große Details hinzu und machen Entdeckungen. Dabei spüren sie, dass ihr Leben bis jetzt gezeichnet ist von dem Leben hinter Gittern und der Zeit, als sie Spielball der Politik waren. Die damals junge Staatssicherheit hatte entdeckt, dass die Existenz dieser namenlosen „Landeskinder“, so lautete zeitweise die amtliche Bezeichnung in den Kinderheimen, eine Chance war, Frauen für verschiedenste Aufgaben langfristig zu „gewinnen“.
Dazu gehörte sowohl die Spitzeltätigkeit in der DDR als auch die Spionage im Westen. Einige Frauen verpflichtete der KGB. Das blieb nicht ohne Folgen, die bis in die Gegenwart reichen. Die Dokumentation beschreibt, wie diese nahezu unvorstellbaren Lebenswege den heutigen Alltag prägen, wie Ehepartner und Kindeskinder in dieses ungewöhnliche Leben „eingeweiht“ wurden.

  • Category

  • Song

    • Sweet Madness A
  • Artist

    • Gregor Narholz, APM Music - Sonoton Recorded Music Library - Sonoton Virtual
  • Album

    • HOLLYWOOD SOUNDTRACKS 6 - SUSPENSE/DRAMA
  • Licensed to YouTube by

    • AdRev for a 3rd Party, AdRev Masters Admin (on behalf of Sonoton Virtual); AdRev Publishing
  • Song

    • What I Wil Do To You-13958
  • Artist

    • Musique And Music
  • Album

    • Orchestral Darkness & Mysteries
  • Licensed to YouTube by

    • AdRev for Rights Holder (on behalf of Musique And Music (Musique And Music)); AdRev Publishing
  • Song

    • INTROSPECTIVE VIEW C - Sonoton
  • Artist

    • Laurent Dury
  • Album

    • SCDV0417 - MINIMALIST VIEWS - Laurent Dury
  • Licensed to YouTube by

    • AdRev for a 3rd Party, AdRev Masters Admin (on behalf of SONOTON Music GmbH and Co. KG - FIGURATA Music GmbH and Co. KG); AdRev Publishing, and 1 Music Rights Societies
  • Song

    • Tense Time 1-Parry Music
  • Artist

    • Parry Music Library
  • Album

    • PML-CD 1257 - Suspense and Tension
  • Writers

    • Paul Zaza
  • Licensed to YouTube by

    • Exploration Group LLC_Sound Recordings (on behalf of Parry Music Library (BMG Production Music)); BMG Rights Management, ASCAP, and 2 Music Rights Societies

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...