Loading...

nationalistische Trigema Werbung

76,687 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Uploaded on Mar 14, 2010

nationalistische Trigema Werbung

Nachdem ich immer wieder danach gefragt (aber meistens von Nationalisten beschimpft) worden bin, was an diesem Spot nationalistisch sei, habe ich mich entschlossen ein paar Zeilen dazu zu schreiben. Ich bin davon ausgegangen, dass sich dies von selbst vermitteln würde - ein Irrglaube, denn mich traf die geballte Ladung nationalistischer Kränkung und nationalistischen Zorns.
Deshalb seien nun ein paar Punkte festgehalten :

Nationalismus ist die Parteilichkeit für die Nation!

Patriotismus und Nationalismus sind das gleiche. - Diese sprachliche Trennung gibt es in Deutschland, um sich von dem 'negativen' Nationalismus der Nazis abzugrenzen. Aus diesem Grund gibt es den 'positiven' Nationalismus, den Patriotismus die 'Vaterlandsliebe'. Das ist faktisch aber das Gleiche.

Und für die die jetzt schreien: "Kommunist, vaterlandsloser Gesell!"
setzt euch doch bitte mal, sofern ihr Zugriff auf Bildung habt, mit der aktuellen Nationalismusforschung auseinander, die nicht erst seit Benedict Anderson weiß, dass die Nation eine Erfindung ist.

Herr Grupp wirbt in diesem Spott damit, dass er seine Verantwortlichkeit gegenüber dem nationalen Kollektiv erfüllt habe. Im Gegensatz zu den verantwortungslosen und habgierigen Kapitalisten die nur auf Profit aus seien und nicht auf das Wohl der Nation. Herr Grupp nimmt seine Aufgabe ernst , er "produziert und wird auch weiterhin nur in Deutschland produzieren und die [hiesigen] Arbeitsplätze sichern." Was für ein Unternehmer, der sich so verantwortungsvoll der nationalen Sache widmet. Er erfüllt die Erwartungen der Nationalisten (wie sich unschwer an der Solidarität die Ihr ihm entgegen bringt verdeutlichen lässt) , die davon ausgehen, dass alle Mitglieder des nationalen Kollektivs ( gleichgültig ihrer sozialen Stellung ( ob Arbeiter oder Kapitalist etc.)) ihren Teil zum nationalen Wohl erfüllen müssen.
Das diese Praxis wider der ökonomischen Realität ist, erklärt sich von selbst, wenn es günstiger ist in Asien zu produzieren.
Warum tut Herr Grupp das? - Weil er mit seinem Unternehmen bei einer nationalistischen Zielgruppe punkten will ( was nicht heißen soll, dass Herr Grupp nicht selber Nationalist wäre).


Achja und für alle die mich immer darauf hinweisen, dass ich doch auch nach China gehen könnte oder sollte: Wieso sollte ich? Weil das Kommunismus ist? Wie kann ein Land das kapitalistisch produziert kommunistisch sein?

Desweiteren werde ich die Kommentarfunktion nicht wieder aktivieren, denn ich möchte hier keinen gekränkten Nationalisten eine Plattform bieten.
Und gebt euch nicht die Mühe meine Seite vollzuspamen, ich lösche eure Hetze sowieso.

In diesem Sinne:

Kommunismus statt Deutschland!

Comments are disabled for this video.
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...