Upload

Loading...

Pulp Fiction (Trailer-1994)

3,074

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Uploaded on Jan 2, 2011

Die Handlung besteht aus drei Episoden, die miteinander verwoben sind und in nicht-chronologischer Reihenfolge erzählt werden.
Prolog und erste Hauptszene
In einem kurzen Prolog beschließt das Gangsterpärchen Pumpkin und Honey Bunny in einem Diner-Restaurant, dieses auszurauben. An diesen Strang knüpft später direkt die Schlussszene an.
Es erfolgt ein Sprung zu einer Szene, die zur später fortgesetzten Episode The Bonnie Situation gehört: Jules und Vincent sind zwei Auftragsmörder. Sie führen den von Gangsterboss Marsellus Wallace erteilten Auftrag aus, sich an ehemaligen „Geschäftspartnern" zu rächen und einen Koffer abzuholen, der Marsellus gehört. Sie betreten die Wohnung, in der sich nach Kenntnis von Jules und Vincent vier oder fünf dieser ehemaligen Geschäftspartner befinden. Um ihnen den Ernst der Lage zu demonstrieren, erschießt Jules schon nach einem kurzen Gespräch einen der Männer. Nachdem sie sich davon überzeugt haben, dass sie den gesuchten Koffer gefunden haben, erschießen sie einen weiteren Mann im Raum. Es erfolgt ein Szenenwechsel.
Vincent Vega and Marsellus Wallace's Wife
An einem Tisch in einer verrauchten Kneipe sitzt ein Mann mit kurzen Haaren. Er ist Boxer und bekommt von Wallace Geld, damit er in der 5. Runde verliert. Vincent und er laufen sich auch über den Weg, und schon jetzt steht fest, dass Vincent ihn nicht mag. Am nächsten Tag kauft Vincent bei seinem Dealer Lance Heroin, setzt sich einen Schuss und holt Mia Wallace, die Frau des Chefs, ab. Um diese soll er sich während dessen Abwesenheit ein wenig kümmern. Die beiden gehen in ein Lokal, das Jack Rabbit Slim's, das im Stil der 50er Jahre eingerichtet ist. Dort arbeiten Schauspieler-Doubles als Kellner. Mia nimmt Kokain und drängt Vincent, beim Twist-Wettbewerb mitzumachen, um den ausgelobten Preis zu gewinnen. In der englischen Fassung des Films kommt durch eine beiläufige Radiomeldung heraus, dass im Jack Rabbit Slim die Siegerstatue entwendet wurde.
Als Vincent Mia zu Hause absetzt, schwört er sich auf der Toilette, dass nichts weiter passieren wird. Unterdessen findet Mia in Vincents Mantel das Heroin, hält es aufgrund der unüblichen Verpackung in einem Plastikbeutel für Kokain, schnupft es und kollabiert. Als Vincent sieht, was passiert ist, bringt er Mia zu seinem Drogenhändler Lance und dessen Frau Jody, der für Notfälle eine Adrenalin-Spritze parat hat. Mittels einer Adrenalininjektion direkt ins Herz schaffen sie es, Mia wiederzubeleben. Vincent bringt sie wieder nach Hause. Marsellus, so sind sich Mia und Vincent einig, soll nichts davon erfahren.
The Gold Watch
Der Boxer Butch erinnert sich an einen Tag in seiner Kindheit, als ihm ein Kriegskamerad seines gefallenen Vaters dessen goldene Uhr überreichte. Jetzt muss er allerdings absichtlich einen Boxkampf verlieren, dafür wurde er von Marsellus Wallace bezahlt. Er hat eigene Pläne und nutzt die Situation aus, um beim Wetten zu gewinnen -- er schlägt seinen Gegner nieder, dieser stirbt im Boxring. Jetzt will er eigentlich fliehen, doch seine Freundin Fabienne hat die Uhr seines Vaters in der gemeinsamen Wohnung vergessen. Als er dort ankommt, nimmt er die Golduhr an sich, entdeckt dann zufällig in der vermeintlich verlassenen Wohnung eine abgelegte größere Schusswaffe und überrascht Vincent, als dieser völlig sorglos die Toilette verlässt. Butch erschießt ihn mit dessen Maschinenpistole und macht sich auf die Rückfahrt zu Fabienne. An einer Ampel trifft er auf den die Straße überquerenden Marsellus Wallace, der Butch im Auto erkennt. Butch versucht, Marsellus zu überfahren, hat dann aber selbst einen Unfall. Beide überleben und bekämpfen sich erneut. Schließlich kommen sie in ein Pfandleihhaus. Butch will den am Boden liegenden Wallace umbringen, doch Maynard, der Ladenbesitzer, streckt ihn mit einem Gewehrkolben nieder und ruft telefonisch seinen Freund hinzu, den vermeintlichen Sicherheitsbeamten Zed.
Als Butch und Wallace erwachen, finden sie sich gefesselt und geknebelt im Folterkeller des Hauses wieder. Es stellt sich heraus, dass der Pfandleiher und Zed sich dort einen Sex-Sklaven, „Hinkebein" (engl.: „The Gimp"), halten. Zed befördert Marsellus Wallace ins Nebenzimmer, um ihn dort zu vergewaltigen. Währenddessen gelingt es Butch, sich zu befreien...

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up Next


Sign in to add this to Watch Later

Add to