Loading...

Cosmic Revelation: Kosmische Strahlung und Luftschauer

4,637 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Sep 20, 2009

Cosmic Revelation - "Welt der Physik"-Podcast mit Dr. Jens Kube

Das "Welt der Physik"-Internet-Portal möchte das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten. Dazu werden die Forschungsergebnisse der Physik allgemeinverständlich in Artikeln dargestellt, öffentlich geförderte Forschungsprojekte und Experimente präsentiert.

Der "Welt der Physik"-Podcast stellt physikalische Forschung, ihre wissenschaftlichen Ergebnisse und interessante Anwendungen aus ganz verschiedenen Bereichen vor.

http://www.WeltDerPhysik.de
http://www.youtube.com/WeltDerPhysik

---

Das Projekt "Cosmic Revelation" ist eine einmalige Art & Science Kooperation des Preisträgers des Internationalen Medienkunstpreises und des Deutschen Lichtkunstpreises Tim Otto Roth und dem KASCADE-Experiment am Forschungszentrum Karlsruhe.

Was in "Cosmic Revelation" in die Sprache des Lichts übersetzt wird, sind die Energien der kosmischen Strahlung, die aus den Tiefen des Universums kommend stetig mit der Atmosphäre des Planeten wechselwirken.

Ein bis zwei Mal pro Sekunde entfesseln sich bläulich grell die kosmischen Kräfte in einem Feld von sechzehn „cosmic mirrors. Mal blitzt es vereinzelt, mal entladen sich simultan alle Lichtskulpturen.

Tim Otto Roth publiziert seit 1997 im Grenzgebiet von Kunst und Wissenschaft Texte und Interviews. Er gehört zu den wenigen führenden Experten einer kunst- und wissenschaftshistorischen Photogrammforschung. Internationale Anerkennung verschaffte er sich bislang als Theoretiker, Kurator und Agent zeitgenössischer Photogrammkünstler.

Die physikalische Zielsetzung der großflächigen Detektoranlage "KASCADE-Grande" liegt darin, das Spektrum und die chemische Zusammensetzung der kosmischen Strahlung im primären Energiebereich 10 hoch 14 eV bis 10 hoch 18 eV zu bestimmen, um damit Erkenntnisse über die Quelle, die Beschleunigung und den Transport der kosmischen Teilchen zu gewinnen.

Dies wird angestrebt durch Messung der verschiedenen Teilchenkomponenten ausgedehnter Luftschauer, die beim Durchgang der primären kosmischen Strahlung in der Atmosphäre erzeugt werden. Eine neuartige Nachweistechnik von Luftschauern ist durch die Messung von in der Luftschauerentwicklung erzeugte Radiostrahlung gegeben. Das LOPES Projekt widmet sich im Rahmen des KASCADE-Grande Experimentes der Weiterentwicklung dieser Messtechnik.

Das Experiment ist auf dem Grundstück des Forschungszentrums aufgebaut. Es gibt ein dicht bestücktes, rechteckiges Kernfeld, das aus dem Vorgänger-Experiment KASCADE besteht. Es ist eingebettet in ein größeres rechteckiges Feld mit größeren Abständen zwischen den einzelnen Detektorstationen.

Die einzelnen Stationen enthalten jeweils verschiedene Teilchendetektoren (Plastik- bzw. Flüssigszintillatoren mit Photomultipliern), die für die myonische und elektromagnetische Komponente eines ausgedehnten Luftschauers sensibel sind. Von jeder Station vermessen werden jeweils Teile eines Luftschauers, die Messwerte werden in Echtzeit zentral zusammengeführt und auf interessante Ereignisse gefiltert. Wichtige lokale Messgrößen sind die Teilchendichte, die Ankunftszeit und das Myon-zu-Elektronen-Verhältnis.

http://www-ik.fzk.de/KASCADE/
http://www.imachination.net/
http://de.wikipedia.org/wiki/KASCADE-...

---

Bildnachweis:
Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Tim Otto Roth/imachination projects
.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...