Loading...

Café Kaldi in Duisburg Ruhrort erhält Unternehmerinnenbrief

2,202 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jul 20, 2010

Um es ganz korrekt zu formulieren: die beiden Ruhrorter Unternehmerinnen Britta Gies und Silke Laskowski wurden mit ihrem in Ruhrort erst seit 4 Monaten ansässigem Unternehmen, dem Café Kaldi mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet. In einer kleinen Feierstunde am heutigen Dienstag, 20.07.2010 wurde den beiden "starken Frauen" der Unternehmerinnenbrief NRW überreicht und das natürlich im Café Kaldi direkt am Neumarkt in Duisburg Ruhrort. Die Expertenjury U-Brief Niederrhein aus Kammern, Banken, Wirtschaftsförderungen, Unternehmen und Beratungseinrichtungen hatte einige Vertreter in das Duisburger Hafenviertel entsandt, um die Ehrung vorzunehmen. Der Laudator war dabei der alteingesessene Ruhrorter Unternehmer Dieter Siegel-Pieper, dessen Familienbetrieb nunmehr seit 111 Jahren vor Ort ansässig ist, wie er zu Recht mit Stolz betonte. Er freute sich sehr darüber, die beiden Unternehmerinnen auszeichnen zu dürfen und sieht in ihnen und ihrer Tätigkeit in Ruhrort eine echte Bereicherung und hofft natürlich, dass noch viele diesem Beispiel folgen werden. Britta Gies und Silke Laskowski vom Café Kaldi bedankten sich mit den Worten "Wir sind Locals! Wir gehören hierher!"
Hier zunächst einige Informationen zu dem Unternehmerinnenbrief: www.unternehmerinnenbrief.de
Qualitätssiegel: Unterstützung -- Referenz - Netzwerk
Der Unternehmerinnenbrief NRW ist ein Angebot an Gründerinnen, gemischte Gründerteams,
junge Unternehmen in der Startphase (max. 1 Jahr bestehend) und Unternehmerinnen,
die mit ihrem Betrieb wachsen wollen. Sie können sich mit Ihrem Vorhaben um
das Qualitätssiegel „Unternehmerinnenbrief" bewerben. In diesem Bewertungsverfahren
erhalten Sie vom Expertenteam eine qualifizierte Rückmeldung zu Ihrem Projekt und
lassen Finanzkonzept, Marketing, Risikoanalyse, Ihre persönliche Präsentation und die
Tragfähigkeit Ihrer Idee überprüfen.
Für Existenzgründerinnen und Gründungen von gemischten Teams
· Sie planen die Eröffnung einer Praxis oder eines Geschäfts.
· Sie wollen sich als Freiberuflerin, Unternehmerin oder Handwerkerin selbstständig
machen.
· Sie übernehmen einen Familienbetrieb oder bringen ein neues Produkt auf den
Markt.
· Sie haben sich informiert und fachlichen Rat eingeholt.
· Ihnen stehen Verhandlungen, Präsentationen und der Geschäftsalltag bevor.
· Vergrößern Sie die Sicherheit, mit der Sie Ihr Vorhaben in die Tat umsetzen.
Für Unternehmerinnen
· Sie haben einen neuen Standort geplant oder erweitern Ihre Angebotspalette.
· Sie werden die Weichen für Ihr Unternehmen noch einmal neu oder anders stellen.
· Vergrößern Sie die Sicherheit, mit der Sie Ihr Vorhaben umsetzen!
Jetzt ist es Zeit für den Unternehmerinnenbrief! Bewerben Sie sich!
· Lassen Sie Ihren Plan von einem kompetenten Expertinnenteam überprüfen
· Holen Sie sich über eine Patenschaft Rat von Unternehmerinnen und Unternehmern
· Nutzen Sie den Unternehmerinnenbrief NRW als Referenz für Ihre weiteren Schritte
· Vergrößern Sie die Sicherheit für Ihre Selbstständigkeit
Bewerbungsverfahren
Die Formulare können Sie von der Homepage www.unternehmerinnenbrief.de downloaden
oder beim Projektbüro dem Duisburger Zentrum Frauen-Beruf-Wirtschaft anfordern. Hier
erhalten Sie zusätzlich eine Checkliste mit detaillierteren Erläuterungen. Die Teilnahme
am Bewerbungsverfahren ist kostenlos.
Britta Gies und Silke Laskowski haben ihr Konzept des Café Kaldi dem Jury Team des Unternehmerinnenbriefes NRW vorgestellt und konnten dieses mit ihren Inhalten vollauf überzeugen. Das Haus, in dem sie das Café Kaldi ansiedelten hat eine große Tradition, war es doch bereits seit 1906 eine Schifferkneipe in Ruhrort und damit ein Haus der Kommunikation und Begegnung. Bekannt wurde der Vorgänger mit dem Namen "Zum Anker" besonders dadurch, dass es Horst Schimanskis Stammkneipe in unzähligen Duisburger Tatortverfilmungen war. Das Zie der beiden Unternehmerinnen ist es aus dem Café Kaldi wieder einen Mittelpunkt in dem Ortsteil und einen Treffpunkt der Begegnungen aller Art zu machen und da sind sie bereits jetzt nach so kurzer Zeit auf einem sehr guten Weg. Wir gratulieren zu der Verleihung! Nach dem offiziellen Teil hatten wir Gelegenheit mit den beiden Gastronominnen, einem Vertreter der Firma Haniel Herrn Weber-Broszamer und dem Vorsitzenden des Ruhrorter Bürgervereins, Mario Adams zu sprechen. Kamera und Schnitt: Wilfried Kruessmann. Interviews und Redaktion: Frank-M. Fischer.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...