Loading...

Wisdom&Slime - Das Element

51,624 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Sep 10, 2008

Großartig geschüttelte Reime. Die beiden sind wirklich gut.

Lyrics:


Es ist wie ein schlechter Witz, wenn ihr singt wie ein Schlumpf
und die Masse das dann träge verschlingt wie ein Sumpf,
zieh ich mir einen Strumpf über, schon ein Insektenstich
führt oft zu Sumpffieber, und sie versteckten sich

um sich auf mich zu stürzen wie die Zeitungen auf Lügen
ich steh dauernd unter Spannung wie die Leitungen auf Zügen,
doch bevor ich mich entscheiden sollte, freiwillig durch Gift zu sterben
komm ich noch vorbei, um euch das Fell mit Mic und Stift zu gerben

Zeit zu beichten, Leute, eure schlauen Fragen
machen euch zur leichten Beute, fast wie Frauen schlagen
und das kommt kaum in Frage (ah, ah) - vielen Dank,
behalt dein Bioskunk, denn wir beide dealen Funk,

und zwar ehrlich - kannst ruhig jede Lage wiegen
wenn du dich beschissen fühlst, wird's an der Waage liegen,
und wo mir viele Gaben schon in der Wiege lagen,
habt ihr den Anschluss verschlafen wie im Liegewagen



Refrain (2x):
Ich hab das Element geschüttelt und gerührt
und das Feuer brennt gerüttelt und geschürt
in meinem Kopf, von dem es eine Weile zehrt
und jeder Tropfen ist eine Zeile wert



Ich verbringe Tage damit, scharf nachzudenken,
zu rauchen und mir bei Bedarf nachzuschenken
es ist beschlossene Sache, dass ich meine Kohle versaufe
und meine Seele samt der letzten Schuhsohle verkaufe

Scheinheilig rapp' ich, um den Schein zu wahren
meine Jünger wie Jesus um Brot und Wein zu scharen,
die mich heimich jagen - Kopf oder Zahl,
eine haarige Sache, ob mit Zopf oder kahl

Schach matt, Ende, hat sich das Blatt gewendet
bin aus dem Dunkel auch von matten 40 Watt geblendet
ist das Traum oder echt, ich bin am Auge verletzt
meine Netzhaut fühlt sich an wie von Lauge verätzt

Ich zwing mich aufzustehen und abseits von den Wegen zu gehen
und diese Böen hören nicht auf, mir entgegenzuwehen
ich könnte ewig so gehen, so voller Wut und blind
alles, was ich jetzt noch spüre, sind Blut und Wind


Refrain (2x)


Ich schrieb in letzter Zeit nur ziemlich selten, wegen
meiner Neigung, in benebelteren Welten Segen
zu suchen, mutier ich zum Schluckspecht,
ich denk schlecht, schlaf schlecht, spuck schlecht

Ich versuch nur, meine Netze leise zu weben
und auf meine Art und Weise weise zu leben,
irgendwas weiterzugeben an rare Haufen,
doch bei heikleren Themen ist es zum Haare raufen

Es reicht oft scheinbar nicht, die Wahrheit schlicht zu sagen,
manchmal hat man fast die Pflicht, in ein Gesicht zu schlagen
und die Welt scheint offensichtlich auf Sadisten zu stehen,
ansonsten wären nicht allerortens nur Statisten zu sehen

die ihre Pflichten versehen gegenüber leitenden Reichen
doch wenn wir totes Fußvolk sind, sind sie die reitenden Leichen
statt auch morgen noch lebendig in der Gruft zu liegen,
brech ich lieber auf um endlich wieder Luft zu kriegen


Refrain (2x)

  • Category

  • License

    • Standard YouTube License

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...