Wird geladen...

Thomas Huber "rauten traurig" im MARTa Herford 16.8.-5.10.08

2.911 Aufrufe

Wird geladen...

Wird geladen...

Transkript

Das interaktive Transkript konnte nicht geladen werden.

Wird geladen...

Wird geladen...

Die Bewertungsfunktion ist nach Ausleihen des Videos verfügbar.
Diese Funktion ist zurzeit nicht verfügbar. Bitte versuche es später erneut.
Am 25.08.2008 veröffentlicht

Die Bilder des Malers Thomas Huber bieten uns weniger Realitäten als Orte, die uns auffordern, über ihre Fiktion nachzudenken: Die dargestellten Räume -- das Atelier des Künstlers, seltsame Wohnräume, semiöffentliche Vortragssäle oder Ausstellungsräume und Ansichten einer fantastischen Stadt „Huberville" -- zeigen präzise konstruierte Fiktionen. Sie wirken verlassen, nur gelegentlich belebt durch stilisierte menschliche und tierische Gestalten. Zahlreiche Symbole für das Ausbleiben von Kommunikation -- wie rückseitig gezeigte oder auf der Seite liegende Gemälde, leere Staffeleien, leere Stuhlreihen, leere Ausstellungsräume -- verstärken den Eindruck einer melancholisch reflektierten Moderne.

Mittels einer technisch perfektionierten, perspektivischen Darstellung verleiht Huber dem Bild-Raum suggestive Tiefe, die durch das wiederkehrende Motiv vom „Bild im Bild" noch gesteigert wird. Die Oberflächen der dargestellten Architektur dienen als Träger von Mustern oder Texten und erweitern die Struktur des Bild-Raumes um eine weitere Sinnebene.

Thomas Huber's images do not present real but fictional spaces which encourage us to think about their ficticiousness: these spaces -- the artist's studio, strange living rooms, semi-public lecture halls, exhibition spaces, and views of the fantasy city of "Huberville" -- are precisely constructed fictions. They appear deserted, only occasionally are they inhabited by stylised human or animal figures. Numerous symbols signal the absence of communication and amplify the impression of a melancholic modernism.

Through technically refined perspective representation Huber lends his images a suggestive depth which is additionally intensified through the repeating motive of "an image within an image". The surfaces of the architecture shown in these images serve as backgrounds for patterns or texts thus endowing the work with another level of meaning.

  • Kategorie

  • Lizenz

    • Standard-YouTube-Lizenz

Wird geladen...

Wenn Autoplay aktiviert ist, wird die Wiedergabe automatisch mit einem der aktuellen Videovorschläge fortgesetzt.

Nächstes Video


, um dieses Video zur Playlist "Später ansehen" hinzuzufügen.

Hinzufügen

Playlists werden geladen...