Loading...

Herbert Grönemeyer - Der Weg 2002

5,392,967 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 24, 2007

Herbert Grönemeyer - Der Weg 2002
Vier Jahre nach dem Tod seiner Frau Anna, die im Alter von 45 Jahren einem Krebsleiden erlag, widmete Herbert Grönemeyer ihr das Lied „Der Weg" auf dem Album Mensch (2002).

Songtext:
ich kann nicht mehr seh'n
trau nicht mehr meinen augen
kann kaum noch glauben
gefühle haben sich gedreht
ich bin viel zu träge,
um aufzugeben
es wär' auch zu früh,
weil immer was geht.

wir waren verschwor'n
wär'n füreinander gestorben
haben den regen gebogen,
uns vertrauen gelieh'n
wir haben versucht,
auf der schußfahrt zu wenden
nichts war zu spät,
aber vieles zu früh.

wir haben uns geschoben
durch alle gezeiten
haben uns verzettelt,
uns verzweifelt geliebt
wir haben die wahrheit
so gut es ging verlogen
es war ein stück vom himmel,
dass es dich gibt..

du hast jeden raum
mit sonne geflutet
hast jeden verdruß
ins gegenteil verkehrt

nordisch nobel
deine sanftmütige güte
dein unbändiger stolz
das leben ist nicht fair.

den film getanzt
in einem silbernen raum
vom goldenen balkon
die unendlichkeit bestaunt
heillos versunken, trunken
und alles war erlaubt
zusammen im zeitraffer
mittsommernachtstraum.

du hast jeden raum
mit sonne geflutet
hast jeden verdruß
ins gegenteil verkehrt

nordisch nobel
deine sanftmütige güte
dein unbändiger stolz
das leben ist nicht fair.

dein sicherer gang
deine wahren gedichte
deine heitere würde
dein unerschütterliches geschick

du hast der fügung
deine stirn geboten
hast ihn nie verraten
deinen plan vom glück
deinen plan vom glück

ich gehe nicht weg
hab' meine frist verlängert
neue zeitreise
offene welt
habe dich sicher
in meiner seele
ich trage dich bei mir
bis der vorhang fällt
ich trag dich bei mir
bis der vorhang fällt.

Literal translating: The Way
(a hommage to his wife who died in 1998 from cancer, 2 days after the death of his brother, also because of cancer)

I can no longer see
Don't believe my eyes any more
Can hardly believe
Feelings all turned around
I'm much too lazy to give up
Besides it would be too soon
Because there's always a way We were bound together
Would have died for each other
Bent the rain into a bow
Lent each other our trust
We tried to turn while schussing
Nothing was too late
But much was too soon
We have shoved each other
Through all the tides
We got sidetracked together
Loved desperately

We denied the truth
The best we could
It was a piece of heaven that you exist
Every room you flooded with sun
Every frustration you turned around
Nordic noble
Your gentle goodness
Your untamed pride
Life isn't fair
Danced the movie in a silver room
From a golden balcony
We stood in awe of eternity
Helplessly sunken, drunken
And everything was allowed
Together in time-lapse
Midsummer-Night's dream
Every room you flooded with sun
Every frustration you turned around

Your confident stride
Your true poetry
Your serene dignity
Your unshakeable grace
Your destiny you defied
You never betrayed your plan for happiness
Your plan for happiness
I'm not leaving here
I've extended my stay
New time travel
Open world I have you safe inside my soul
I'll carry you with me
Until the curtain falls
I'll carry you with me
Until the curtain falls

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...