Loading...

Cinderella 2019/20

2,251 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 19, 2019

Sergej Prokofjew
Ballett in drei Akten ~ Choreographie von Beate Vollack
Empfohlen ab 8 Jahren.

Nie über den Verlust seiner geliebten Frau hinweggekommen, tanzt Cinderellas Vater in seinen Träumen immer wieder mit ihr den gemeinsamen, unvergessenen Pas de deux. Im realen Leben heiratete er eine Ballerina, mit der er nun gemeinsam eine Ballettschule führt. Doch hier herrscht allein der dominante Ton der Stiefmutter und der ihrer beiden Töchter – sie geben den Takt an! Cinderella kann nur neidvoll zusehen, wenn ihre Stiefschwestern den Eröffnungswalzer für den Opernball einstudieren, ihr selbst ist das Tanzen verboten. Als der Ball schon begonnen hat, die Lichter im Saale funkeln, die Kleider kunstvoll im Kreise fliegen, bleibt Cinderella einsam zurück. Doch dann beginnt sie zu tanzen, ihre Füße schweben über den Boden, die Magie des Tanzes zaubert sie hinfort … Cinderella träumt von ihrer Mutter und den drei Sylphiden, die sie in eine Primaballerina verwandeln, bereit für einen Pas de deux mit dem Prinzen: Wird sich die Traumgeschichte ihrer Eltern wiederholen? Doch dann schlägt die Uhr Mitternacht … In Sergej Prokofjews Ballett trifft die märchenhafte Geschichte „Ein Kleid, ein Schuh, ein Glockenschlag“ auf die moderne Geisteshaltung des Komponisten, denn für Prokofjew ist Cinderella „ein wirklicher Mensch, der wie wir alle denkt, leidet, sich bewegt und freut.“ Ballettdirektorin Beate Vollack übersetzt Cinderellas Sehnsuchtswelt, die sich zwischen Mädchentraum und harter Wirklichkeit bewegt, in den Tanz. Chefdirigentin Oksana Lyniv dirigiert erstmals an der Oper Graz eine Ballettproduktion.

Musikalische Leitung: Oksana Lyniv (Nov: 21, Dez: 18, 20, Mär: 1, 5, 7)/Julian Gaudiano (Nov: 29, 30, Dez: 4, Jun: 23, 24)
Choreographie: Beate Vollack
Bühne & Kostüme: Dieter Eisenmann
Licht: Francis Mannaert
Dramaturgie: Marlene Hahn
Choreographische Assistenz: Sascha Pieper
 

Cinderella: Lucie Horná / Ann-​Kathrin Adam
Vater: Paulio Sóvári / Fabio Agnello
Mutter / Sylphide: Miki Oliveira
Stiefmutter: Beate Vollack
Stiefschwester Ottilie: Stephanie Carpio / Lucie Horná
Stiefschwester Eulalie: Martina Consoli /Ja cqueline Lopez
3 Sylphiden: Stephanie Carpio / Ann-​Kathrin Adam / Anette Antal / Kristín Marja Ómarsdóttir / Marina Schmied
Prinz Philipp: Christoph Schaller / Philipp Imbach
Freund des Prinzen: Frederico Oliveira / Enrique Sáez Martínez / Lorenzo Galdeman
Senora Esposito: Jacqueline Lopez
Ballettschule: Schülerinnen und Schüler der Ballettschule
Rani Sabu: Kristín Marja Ómarsdóttir
Debutanten auf dem Ball, Buchstaben, Ariels-​Tänzer: Paulio Sóvári / Fabio Agnello / Stephanie Carpio / Lucie Horná / Ann-​Kathrin Adam / Miki Oliveira / Martina Consoli / Christoph Schaller / Philipp Imbach / Frederico Oliveira / Enrique Sáez Martínez / Lorenzo Galdeman / Anette Antal / Bálint Hajdu / Jacqueline Lopez / Kristín Marja Ómarsdóttir / Marina Schmied

Trailer by Reziprok: https://www.youtube.com/user/theatertube

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...