Loading...

LISZT - CSARDAS MACABRE piano solo

4,436 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Uploaded on Mar 16, 2010

Franz Liszt - Csardas macabre (1881-82) for Piano Solo
(from the late works of Franz Liszt)
Reinhard Langnickel - Klavier

recorded 1982. STEREO Vinyl LP record.

mehr von und über den Pianisten auf: langnickel-harfe-piano.de

Csárdás (auch Csárdás, Czárdás, Aussprache "Tschardasch", von csárda: Wirtshaus, Dorfschenke) ist der ungarische Nationaltanz.
Einem langsamen, pathetischen Kreistanz der Männer im 2-Viertel-Takt ("lassú") in Moll folgt der wilde, sich steigernde geradtaktige Haupttanz der Paare in Dur ("friss").

Über den Ursprung des Tanzes gibt es verschiedene Meinungen. Einige sehen die Herkunft in einem Heiduckentanz, andere weisen auf die Verbindung mit dem Verbunkos (abgeleitet von Werbung) hin, einem Tanz, mit dem im 18. Jahrhundert Zigeunerkapellen Soldaten für die habsburgische Armee anwarben.
Csárdás wird bis heute vor allem als Volksmusik von ungarischen Zigeunerensembles gespielt, hat jedoch mit Franz Liszt auch Eingang in die Kunstmusik gefunden. Liszt komponierte mehrere Csárdás für Klavier, am bekanntesten ist der "Csardas macabre".

  • Category

  • License

    • Standard YouTube License

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...