Loading...

Neues Sozialzentrum in Wanzleben übergeben

427 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Dec 14, 2010

Rund 700.000 Euro für neues Sozialzentrum in Wanzleben

Der DRK Kreisverband Wanzleben e.V. betreibt seit November 2007 eine Tafel in Wanzleben mit stetig wachsendem Bedarf. Da die Räumlichkeiten der Tafel nicht mehr ausreichten und die Hilfs- und Beratungsangebote erweitert werden sollten, entstand die Idee, aus dem ehemaligen Bahnhofsgelände in Wanzleben ein soziales Zentrum aufzubauen.
Nach rund siebenmonatiger Bauzeit wurde am Montag den 13. Dezember  der ehemalige Bahnhof in Wanzleben seiner neuen Nutzung als multifunktionales Sozialzentrum übergeben. „Durch den Umbau wird ein städtebaulicher Missstand beseitigt und der Innenstadtbereich von Wanzleben attraktiver", sagte Sachsen-Anhalts Bauminister Dr. Karl-Heinz Daehre bei der Übergabe des Objektes in der Bördestadt. Die Wiederbelebung der Innenstädte sei eines der Hauptanliegen der Städtebauförderung.  
Nach Auskunft des Ministers bietet der aus drei Teilen bestehende Gebäudekomplex auf einer Fläche von insgesamt mehr als 400 Quadratmetern Platz für die verschiedenen Einrichtungen der „Wanzleber Tafel" (u.a. Suppenküche, Kinderrestaurant, Kleiderstube und Tauschbörse, Werkstatt für Fahrräder). Darüber sind zwei Wohnungen (75 m2 bzw. 55 m2) entstanden.  
Maßgeblichen Anteil an der Realisierung des Projektes hat der Minister für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Karl-Heinz Daehre, der auch Schirmherr der Wanzlebener Tafel ist.
Bauherr war die Wobau Wanzleben, das DRK wird das Soziale Zentrum inhaltlich mit Leben erfüllen.
Unterstützt wird das Projekt weiterhin vom Jobcenter Börde, der Stadt Wanzleben, der Stiftung der Kreissparkasse Börde, von Lotto-Toto Sachsen-Anhalt, vom Bundesverband Deutsche Tafel e.V.,  durch das Deutsche Hilfswerk sowie der Lidl-Pfandstiftung, welche  an diesem Tage eine Spende in Höhe von 10.800 EURO überreichte.
Im Sozialen Zentrum werden künftig verschiedene Hilfs-, Beratungs- und Betreuungsangebote unter einem Dach gebündelt. Der Start ist für den 10.01.2011 vorgesehen.
Ein weiteres Ziel gilt der Schaffung von ehrenamtlichen Strukturen, auch aus den Reihen der Hilfebedürftigen heraus.
Der DRK Kreisverband Wanzleben e.V. wird zur Finanzierung dieses beispielhaften Projektes  Eigenmittel aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden einsetzen.
Das Vorhaben der Wohnungsbaugesellschaft Wanzleben GmbH hat insgesamt rund 660.000 Euro gekostet. Mehr als 400.000 Euro davon hat das Land aus dem Programm „Stadtumbau Ost" beigesteuert.
Text: Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr / DRK Kreisverband Wanzleben e.V.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...