Loading...

Allgäuquerung - zur Rappenseehütte

10,238 views

Loading...

Loading...

Transcript

The interactive transcript could not be loaded.

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on May 30, 2011

http://www.oase-alpin.de/deutsch/wand...

Ein schöner Morgen ist angebrochen, windstill. Gerade richtig, um im Umfeld der Hütte ein paar Aufnahmen zu machen. Doch recht früh drängen die Bergführer zum Aufbruch, da es heute recht warm werden soll. Und so geht es bald 500 Höhenmeter abwärts zur Speicherhütte. Am Bachlauf eine Rast, die Trinkflaschen werden aufgefüllt und dann geht es aufwärts zum Schrofenpass. Auch hier wieder eine Rast, wie am späteren Bach nochmals, und dann zieht sich der Weg mehr oder weniger längere Zeit eben am Hang entlang. Doch am Mutzentobel geht es steil bergab, seilversichert zwar, doch im Schatten ist es noch feucht und so heißt es auf den glatten Steinen höllisch aufpassen. Doch alles geht gut und auf der anderen Seite auf schmalem Steig führt der Weg wieder aus dem Tobel heraus. Ab da sind es noch um die zwei Stunden, nun wieder ansteigend, bis die Rappenseehütte erreicht ist. Nach einer Erfrischung kannst Du noch zum See gehen und auch den Hochrappenkopf besteigen. Die Zeit dazu reicht noch allemal. Die Küche von Andy und seiner Partnerin Sylvia, die die Rappenseehütte betreiben, wird Dich anschließend verwöhnen.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...