Loading...

Geschäftsmodell Kirche - Reichste Kirche der Welt - Verhältnis Staat und Kirche

9,384 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Aug 14, 2011

Die Organisation "der Kirche" in Deutschland. "Lobbyismus und Transzendenz - Die teure Trennung von Staat und Kirche" heißt das aufgenommene kritische und hochinteressante Radio-Feature/Audio-Dokumentation.
Man hört heraus, wie sich die "Soziale Marktwirtschaft" in Deutschland durch die soziale Säule Kirche, das gut organisierte Rechtskonstrukt, das subventionierte, gar steuergetragene "Geschäftsmodell Kirche" darstellen
kann. Parteien als innerparteilich undemokratische Körperschaften und die hierarchisch strukturierten "Kirchenkörperschaften" vertragen sich, weil sie finanziell kooperieren und somit die Einflusssphären kaum gegenseitig hintertrieben werden (Ausnahme Käßmann).
Bürgerinitiativen laufen sich in den Burnout, weil Kirchentätigkeit stets besser wahrgenommen werden wird und das Gesicht des christlichen Staates Deutschland (Nächstenliebe und Demokratie) somit gewahrt ist. Die Verhältnisse, Strukturen, Mechanismen, privilegierte Handlungs- u. Organisationsmöglichkeiten ändern sich nicht. Die sich selbst ins Privileg gesetzten Institutionen (nicht nur Kirche) nutzen in der Öffentlichkeit (oft in Talkshows) die Möglichkeiten ihre Botschaften, Meinungen und Definitionshoheit von Ereignissen zur Massenmeinungslenkung (Mainstream) in der Gesellschaft unterzubringen. Alles legitimisiert durch das Ritual der (demokratischen) Informations-Fassade, der Nachrichtensendung (oft dpa-zentralisiert) oder durch unjournalistisch moderierte Polittalkshows oder Nachttalks, in den gar halbkriminelle Prominente durch Applausrituale rehabilitiert werden (Guttenberg durch Dieter Wedel oder gar C. Maschmeyer durch Markus Lanz im Gespräch mit Veronica Ferres).

Warum kann das Organisationssystem so bestehen. Weil jede Regierung die Möglichkeiten von Glaubensgemeinschaften sehr respektiert. Diese "Macht" ist in Deutschland somit berechenbar weil "korrumpiert". Das das so bleibt, dafür wird auch medial gesorgt. Selbst in der Talkshow von Anne Will musste die Bischöfin Käßmann den Druck aus der Politik (FDP-Populist Lindner) kurz nach dem letzten Kirchentag in der ARD erfahren. Sie hatte sich erlaubt die Verhältnisse in Deutschland in Frage zu stellen und hatte viele Follower (twitter-Sprech) - eine Gemeinde in der offiziellen Körperschaft "Evangelische Kirche".

Der Link zur Sendung:
http://www.wdr5.de/sendungen/dok-5/s/...

-------------------

Notizen...
Die reichste Kirche der Welt. Ein Grund für einen deutschen Papst?

Warum gibt es keine islamische Religionsbetreuung innerhalb des deutschen Militärs?

Warum möchte Scientologie in Deutschland so gerne als Kirche, als entsprechende Körperschaft des öffentlichen Rechts mit den finanziellen Privilegien durch Steuerzuflüssen, anerkannt werden. Aber einige Kirchen "Zeugen Jehovas" verzichten auf Steuerzuflüssen.

...Von der steuerpolitik der Regierungen abhängig...hohes Steuerniveau durch Kirchen gewünscht?

"Violettbuch Kirchenfinanzen"

Sakrosankte Kirche - unantastbar trotz fehlender Rechtstitel

Die soziale Organisation in der "Sozialen Marktwirtschaft" scheint auf einem Regelwerk zu basieren. In den Schulen lernt man nicht, wie die Bürger sich organisieren.

Warum werden sozialen Selbstorganisationen von Bürgerinitiativen immer gegen die Kirche das Nachsehen haben und über Jahre in den Burnout getrieben - auch weil die finanzielle Ausdauer fehlt ?

"Geschäftsmodelle über Subventionen durch Steuergeldzuflüssen" in Deutschland

Die Geldanlagen der Kirchenmanager ...

  • Category

  • Song

    • EVO091_10:UPPM-Universal
  • Artist

    • UPPM-Universal
  • Album

    • UPPM-Universal
  • Licensed to YouTube by

    • AdRev for a 3rd Party; AdRev Publishing

Loading...

Advertisement
When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...