Loading...

Sklavenmarkt Deutschland - Geschäftsmodell Ausbeutung - german slaves

9,164 views

Loading...

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Nov 27, 2011

Eine Audiodokumentation über die Situation von Arbeitssuchenden in Deutschland.
Download und Diskussion hier:
http://web.ard.de/radio/radiofeature/...
http://mp3-download.ard.de/radio/radi...
http://web.ard.de/radio/radiofeature/...
Es gibt nicht den genormten "Arbeitssuchenden", doch wie hilflos man die Menschen - auch mit Familie - in diesem Lande macht, ist beispiellos. Die Würde des Menschen ist unantastbar - weil die deutsche global ausgerichtete Wirtschaft sich davor ekelt. Die Fixkosten für "Menschenwürde" können nicht gering genug sein.
Das Lohndumping hat Methode, da es von "den großen Volksparteien" zugunsten von Rechtsmechanismen (einer kwasi "Rechtsautomation") so eingerichtet wurde. Automatisierte Geschäftsmodelle - Subventionsmechanismen statt Arbeitsmarktsteuerung.
Menschen sind zu Subventionssubjekten geworden.
Seit das Geschäftsmodell "Leiharbeit oder Zeitarbeit" einseitig wirtschaftspolitisch eingerichtet wurde und viele Arbeitgeber die Bedingungen der Bürger für sich auszuspielen wissen, ist der grunddemokratische Glaube an einer politisch gewollten Organisation einer menschlichen Leistungsbewertung ( "Arbeit/-zeit und Leben/-zeit" ) zusammengebrochen.
Die Subventionen werden ausgeschöpft und die Arbeitsbedingungen durch die Unternehmer entsprechend konstruiert, um die juristischen Bedingungen zur Abschöpfung der Steuergelder zu erfüllen. Es ist unter zu vielen Unternehmen ein Basisumsatz und Sport geworden.
Die Gesetzgebung ist zur Grundlage eines Drehbuches für den Alltag der Bürger geworden. Regie führen subversive Unternehmer.

Download und Diskussion hier:
http://web.ard.de/radio/radiofeature/...
http://web.ard.de/radio/radiofeature/...

"Lohndumping ist überall. Millionen Geringverdiener arbeiten in prekären Verhältnissen. Nur etwa 60 Prozent der Erwerbstätigen haben noch einen unbefristeten Vollzeitjob. Das Heer der Ein-Euro-Kräfte und Mini-Jobber wächst. Fast eine Million Leiharbeiter bekommen oft deutlich weniger als ihre festangestellten Kollegen. Viele sind „Aufstocker", das heißt, sie brauchen trotz Arbeit Hartz-IV. „Die Arbeitswelten driften auseinander", sagen Experten. Die Ausbeutung nimmt zu. Ganz unten: Die Schattenwelt der Saisonarbeiter und Illegalen. Wer verdient alles mit, wenn Menschen billig schuften, ohne Regeln und Mindestlohn?" (offizieller Text des WDR5)

  • Category

  • License

    • Standard YouTube License

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...