Loading...

Joseph Beuys "Handaktion" + Pissoff "Klangaktion" Live im Creamcheese mit Eberhard Kranemann 1968

4,295 views

Loading...

Loading...

Rating is available when the video has been rented.
This feature is not available right now. Please try again later.
Published on Jan 26, 2013

Handaktion von Joseph Beuys + Klangaktion von PISSOFF im Düsseldorfer Creamcheese, 1968

mit Eberhard Kranemann

"Das erste Projekt nannte sich PISSOFF (1967 / 68). Ich fand Gleichgesinnte an der Düsseldorfer Kunstakademie, wo wir alle studierten (Ich studierte Malerei bei Professor Rupprecht Geiger, die anderen kamen aus der Klasse Joseph Beuys / Bildhauerei).
Unsere Auftritte sahen folgendermaßen aus: Wir stellen die Verstärker auf die Bühne, drehten sie voll auf, und dann ging es los: Ohne Absprache, ohne jede Regel, ohne eine bestimmte Tonart, ohne einen festgelegten Rhythmus, jeder so laut und so viel und so lange er konnte. Wir spielten meist nur ein Stück - das dauerte so ungefähr drei Stunden. Dann war die Luft raus, alle waren nassgeschwitzt und völlig fertig, es ging NIX mehr!
Das war ein Toben + Schreien gegen Konvention, gegen Norm + Anpassung.
Einen ganz großen, berühmten Auftritt hatten wir zusammen mit Joseph Beuys im Creamcheese / Düsseldorf (1968), der damaligen Szenekneipe der Düsseldorfer Altstadt, die auch Frank Zappas Stammkneipe wurde, wenn er in Europa war.
Beuys machte seine Handaktion - drei Stunden, sehr ruhig, konzentriert, intensiv, minimale Bewegung. Wir aktionistisch Klang - Musik - Geräusch - Terror. Drei Stunden Weltuntergang. Laut. Krach. Chaos ! Schmerzgrenze. Der Laden war gerappelt voll. ALLE WAREN DA ! Auch das Fernsehen (WDR 3 hat gefilmt und Ausschnitte gezeigt).
(E. Kranemann)

Zusätzliche Informationen aus erster Hand:
Die Namen der anderen PISSOFF Musiker neben E. Kranemann sind nicht bekannt. Einer ist gestorben, zwei andere sind durch massiven Drogen- und Alkoholkonsum abgedreht und wurden weggesperrt.
Florian Schneider von Esleben (auch bekannt als Florian Schneider von Kraftwerk) hat die Bande zum Teil als Gastmusiker mit seiner Flöte begleitet, ist hier aber nicht dabei.

Loading...

When autoplay is enabled, a suggested video will automatically play next.

Up next


to add this to Watch Later

Add to

Loading playlists...